Picasa 3.5 – Neue Funktionen im Foto-Dschungel

schnelle Tags

schnelle Tags

Ah, das habe ich bisher doch glatt übersehen: vor ein paar Wochen ist die Version 3.5 von Picasa erschienen (kostenloses Foto-Verwaltungsprogramm von Google). Immer noch sehr schön flott und hübsch anzusehen. Zwar wird da ein Riesenwirbel um die verbesserte Gesichtererkennung gemacht (siehe Video), das interessiert mich aber gar nicht so sehr. Sicher ist es nett, wenn das Programm „Rosalinde“ immer als „Rosalinde“ erkennt und automatisch den Namen zuordnet. Aber – Hallo?! Fotografiere ich ständig lachende Gesichter um mich herum? So viele Partys kann ich gar nicht besuchen, dass sich das lohnen würde. Nein, mir gefällt vor allem, dass die Tag-Zuweisung aufgemotzt wurde – die kann man jetzt schön eingeblendet lassen, schnell tippen, ankreuzen oder auf einen Button klicken. Und man kann Google-Maps nun direkt einblenden und seine Fotos entsprechend geographisch zuordnen. Umgekehrt erscheint später der korrekte Maps-Kartenausschnitt, wenn man auf das Bild klickt.

Download von Picasa 3.5
Weitere Videos über die Funktionen der neuen Version

9 Kommentare

  1. Ormus
    Okt 24, 2009

    Das mit der Gesichtserkennung funktioniert erstaunlich gut, auch wenn das Gesicht „anders“ aussieht (Sonnenbrille, Basecap, andere Frisuren). Und das macht dann auch im Alltag Sinn, zum Beispiel „Zeig mir alle Fotos mit meiner Tochter darauf“. Ist ja bald Weihnachten, da wollen (Foto-)Geschenke gebastelt werden.

  2. Ormus
    Okt 24, 2009

    Das mit der Gesichtserkennung funktioniert erstaunlich gut, auch wenn das Gesicht „anders“ aussieht (Sonnenbrille, Basecap, andere Frisuren). Und das macht dann auch im Alltag Sinn, zum Beispiel „Zeig mir alle Fotos mit meiner Tochter darauf“. Ist ja bald Weihnachten, da wollen (Foto-)Geschenke gebastelt werden.

  3. Ormus
    Okt 24, 2009

    Das mit der Gesichtserkennung funktioniert erstaunlich gut, auch wenn das Gesicht „anders“ aussieht (Sonnenbrille, Basecap, andere Frisuren). Und das macht dann auch im Alltag Sinn, zum Beispiel „Zeig mir alle Fotos mit meiner Tochter darauf“. Ist ja bald Weihnachten, da wollen (Foto-)Geschenke gebastelt werden.

  4. Herbert
    Okt 24, 2009

    Da muss ich Dir recht geben – ich war auch überrascht von der Treffergenauigkeit. Und: Nachdem Picasa meine Platten durchwühlt hat, stelle ich fest, dass ich ja doch einen recht großen Freundeskreis habe 😉

  5. Herbert
    Okt 24, 2009

    Da muss ich Dir recht geben – ich war auch überrascht von der Treffergenauigkeit. Und: Nachdem Picasa meine Platten durchwühlt hat, stelle ich fest, dass ich ja doch einen recht großen Freundeskreis habe 😉

  6. Herbert
    Okt 24, 2009

    Da muss ich Dir recht geben – ich war auch überrascht von der Treffergenauigkeit. Und: Nachdem Picasa meine Platten durchwühlt hat, stelle ich fest, dass ich ja doch einen recht großen Freundeskreis habe 😉

  7. ich
    Okt 25, 2009

    gibt’s das jetzt auch auf deutsch?

  8. ich
    Okt 25, 2009

    gibt’s das jetzt auch auf deutsch?

  9. ich
    Okt 25, 2009

    gibt’s das jetzt auch auf deutsch?

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Picasa 3.5 – Neue Funktionen im Foto-Dschungel

schnelle Tags

schnelle Tags

Ah, das habe ich bisher doch glatt übersehen: vor ein paar Wochen ist die Version 3.5 von Picasa erschienen (kostenloses Foto-Verwaltungsprogramm von Google). Immer noch sehr schön flott und hübsch anzusehen. Zwar wird da ein Riesenwirbel um die verbesserte Gesichtererkennung gemacht (siehe Video), das interessiert mich aber gar nicht so sehr. Sicher ist es nett, wenn das Programm „Rosalinde“ immer als „Rosalinde“ erkennt und automatisch den Namen zuordnet. Aber – Hallo?! Fotografiere ich ständig lachende Gesichter um mich herum? So viele Partys kann ich gar nicht besuchen, dass sich das lohnen würde. Nein, mir gefällt vor allem, dass die Tag-Zuweisung aufgemotzt wurde – die kann man jetzt schön eingeblendet lassen, schnell tippen, ankreuzen oder auf einen Button klicken. Und man kann Google-Maps nun direkt einblenden und seine Fotos entsprechend geographisch zuordnen. Umgekehrt erscheint später der korrekte Maps-Kartenausschnitt, wenn man auf das Bild klickt.

Download von Picasa 3.5
Weitere Videos über die Funktionen der neuen Version

9 Kommentare

  1. Ormus
    Okt 24, 2009

    Das mit der Gesichtserkennung funktioniert erstaunlich gut, auch wenn das Gesicht „anders“ aussieht (Sonnenbrille, Basecap, andere Frisuren). Und das macht dann auch im Alltag Sinn, zum Beispiel „Zeig mir alle Fotos mit meiner Tochter darauf“. Ist ja bald Weihnachten, da wollen (Foto-)Geschenke gebastelt werden.

  2. Ormus
    Okt 24, 2009

    Das mit der Gesichtserkennung funktioniert erstaunlich gut, auch wenn das Gesicht „anders“ aussieht (Sonnenbrille, Basecap, andere Frisuren). Und das macht dann auch im Alltag Sinn, zum Beispiel „Zeig mir alle Fotos mit meiner Tochter darauf“. Ist ja bald Weihnachten, da wollen (Foto-)Geschenke gebastelt werden.

  3. Ormus
    Okt 24, 2009

    Das mit der Gesichtserkennung funktioniert erstaunlich gut, auch wenn das Gesicht „anders“ aussieht (Sonnenbrille, Basecap, andere Frisuren). Und das macht dann auch im Alltag Sinn, zum Beispiel „Zeig mir alle Fotos mit meiner Tochter darauf“. Ist ja bald Weihnachten, da wollen (Foto-)Geschenke gebastelt werden.

  4. Herbert
    Okt 24, 2009

    Da muss ich Dir recht geben – ich war auch überrascht von der Treffergenauigkeit. Und: Nachdem Picasa meine Platten durchwühlt hat, stelle ich fest, dass ich ja doch einen recht großen Freundeskreis habe 😉

  5. Herbert
    Okt 24, 2009

    Da muss ich Dir recht geben – ich war auch überrascht von der Treffergenauigkeit. Und: Nachdem Picasa meine Platten durchwühlt hat, stelle ich fest, dass ich ja doch einen recht großen Freundeskreis habe 😉

  6. Herbert
    Okt 24, 2009

    Da muss ich Dir recht geben – ich war auch überrascht von der Treffergenauigkeit. Und: Nachdem Picasa meine Platten durchwühlt hat, stelle ich fest, dass ich ja doch einen recht großen Freundeskreis habe 😉

  7. ich
    Okt 25, 2009

    gibt’s das jetzt auch auf deutsch?

  8. ich
    Okt 25, 2009

    gibt’s das jetzt auch auf deutsch?

  9. ich
    Okt 25, 2009

    gibt’s das jetzt auch auf deutsch?

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Picasa 3.5 – Neue Funktionen im Foto-Dschungel

schnelle Tags

schnelle Tags

Ah, das habe ich bisher doch glatt übersehen: vor ein paar Wochen ist die Version 3.5 von Picasa erschienen (kostenloses Foto-Verwaltungsprogramm von Google). Immer noch sehr schön flott und hübsch anzusehen. Zwar wird da ein Riesenwirbel um die verbesserte Gesichtererkennung gemacht (siehe Video), das interessiert mich aber gar nicht so sehr. Sicher ist es nett, wenn das Programm „Rosalinde“ immer als „Rosalinde“ erkennt und automatisch den Namen zuordnet. Aber – Hallo?! Fotografiere ich ständig lachende Gesichter um mich herum? So viele Partys kann ich gar nicht besuchen, dass sich das lohnen würde. Nein, mir gefällt vor allem, dass die Tag-Zuweisung aufgemotzt wurde – die kann man jetzt schön eingeblendet lassen, schnell tippen, ankreuzen oder auf einen Button klicken. Und man kann Google-Maps nun direkt einblenden und seine Fotos entsprechend geographisch zuordnen. Umgekehrt erscheint später der korrekte Maps-Kartenausschnitt, wenn man auf das Bild klickt.

Download von Picasa 3.5
Weitere Videos über die Funktionen der neuen Version

9 Kommentare

  1. Ormus
    Okt 24, 2009

    Das mit der Gesichtserkennung funktioniert erstaunlich gut, auch wenn das Gesicht „anders“ aussieht (Sonnenbrille, Basecap, andere Frisuren). Und das macht dann auch im Alltag Sinn, zum Beispiel „Zeig mir alle Fotos mit meiner Tochter darauf“. Ist ja bald Weihnachten, da wollen (Foto-)Geschenke gebastelt werden.

  2. Ormus
    Okt 24, 2009

    Das mit der Gesichtserkennung funktioniert erstaunlich gut, auch wenn das Gesicht „anders“ aussieht (Sonnenbrille, Basecap, andere Frisuren). Und das macht dann auch im Alltag Sinn, zum Beispiel „Zeig mir alle Fotos mit meiner Tochter darauf“. Ist ja bald Weihnachten, da wollen (Foto-)Geschenke gebastelt werden.

  3. Ormus
    Okt 24, 2009

    Das mit der Gesichtserkennung funktioniert erstaunlich gut, auch wenn das Gesicht „anders“ aussieht (Sonnenbrille, Basecap, andere Frisuren). Und das macht dann auch im Alltag Sinn, zum Beispiel „Zeig mir alle Fotos mit meiner Tochter darauf“. Ist ja bald Weihnachten, da wollen (Foto-)Geschenke gebastelt werden.

  4. Herbert
    Okt 24, 2009

    Da muss ich Dir recht geben – ich war auch überrascht von der Treffergenauigkeit. Und: Nachdem Picasa meine Platten durchwühlt hat, stelle ich fest, dass ich ja doch einen recht großen Freundeskreis habe 😉

  5. Herbert
    Okt 24, 2009

    Da muss ich Dir recht geben – ich war auch überrascht von der Treffergenauigkeit. Und: Nachdem Picasa meine Platten durchwühlt hat, stelle ich fest, dass ich ja doch einen recht großen Freundeskreis habe 😉

  6. Herbert
    Okt 24, 2009

    Da muss ich Dir recht geben – ich war auch überrascht von der Treffergenauigkeit. Und: Nachdem Picasa meine Platten durchwühlt hat, stelle ich fest, dass ich ja doch einen recht großen Freundeskreis habe 😉

  7. ich
    Okt 25, 2009

    gibt’s das jetzt auch auf deutsch?

  8. ich
    Okt 25, 2009

    gibt’s das jetzt auch auf deutsch?

  9. ich
    Okt 25, 2009

    gibt’s das jetzt auch auf deutsch?

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.