Snagit 9: Memo-Screenshots

(vergrößern mit Mausklick)

(vergrößern mit Mausklick)

Für simple Screenshots gibt es haufenweise sehr gute Freeware-Programme. Fünf Nummern größer ist die Shareware Snagit, die gerade in der Version 9 erschienen ist. Viele kennen die Software schon, daher sei an dieser Stelle nur kurz auf das sehr gut gemachte „What’s new“-Video verwiesen. Gleich, ob man Screenshots als Flash-Grafiken mit Hotspots speichern möchte, ob man die Grafik direkt zu Flickr schicken oder Tags vergeben möchte, ob Kataloge und Galerien erzeugt werden sollen – nichts ist unmöglich.

Dabei ist mir eine besonders praktische Erweiterung (Sticky Notes Output) aufgefallen: Man kann seine Screenshots als Notizzettel auf dem Desktop ablegen. Große Grafiken werden dabei automatisch verkleinert angezeigt (per Klick popt die Originalgröße auf), die Zettelchen können mit Text versehen, in die Zwischenablage geschickt oder zusammengerollt werden. Oder man bearbeitet die Grafik später weiter, was ebenfalls nur 1 Klick kostet.

Nebenbei: Einen großen Vorteil von Snagit sehe ich in der Möglichkeit, eigene transparente (Grafiken im PNG-Format) „Stempel“ einzubinden. Das nutze ich bei Ohrient, um die Screenshots rasch mit „Erkennungszeichen“ („Downloadtipp“, „Podcasttipp“ usw.) zu versehen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Snagit 9: Memo-Screenshots

(vergrößern mit Mausklick)

(vergrößern mit Mausklick)

Für simple Screenshots gibt es haufenweise sehr gute Freeware-Programme. Fünf Nummern größer ist die Shareware Snagit, die gerade in der Version 9 erschienen ist. Viele kennen die Software schon, daher sei an dieser Stelle nur kurz auf das sehr gut gemachte „What’s new“-Video verwiesen. Gleich, ob man Screenshots als Flash-Grafiken mit Hotspots speichern möchte, ob man die Grafik direkt zu Flickr schicken oder Tags vergeben möchte, ob Kataloge und Galerien erzeugt werden sollen – nichts ist unmöglich.

Dabei ist mir eine besonders praktische Erweiterung (Sticky Notes Output) aufgefallen: Man kann seine Screenshots als Notizzettel auf dem Desktop ablegen. Große Grafiken werden dabei automatisch verkleinert angezeigt (per Klick popt die Originalgröße auf), die Zettelchen können mit Text versehen, in die Zwischenablage geschickt oder zusammengerollt werden. Oder man bearbeitet die Grafik später weiter, was ebenfalls nur 1 Klick kostet.

Nebenbei: Einen großen Vorteil von Snagit sehe ich in der Möglichkeit, eigene transparente (Grafiken im PNG-Format) „Stempel“ einzubinden. Das nutze ich bei Ohrient, um die Screenshots rasch mit „Erkennungszeichen“ („Downloadtipp“, „Podcasttipp“ usw.) zu versehen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Snagit 9: Memo-Screenshots

(vergrößern mit Mausklick)

(vergrößern mit Mausklick)

Für simple Screenshots gibt es haufenweise sehr gute Freeware-Programme. Fünf Nummern größer ist die Shareware Snagit, die gerade in der Version 9 erschienen ist. Viele kennen die Software schon, daher sei an dieser Stelle nur kurz auf das sehr gut gemachte „What’s new“-Video verwiesen. Gleich, ob man Screenshots als Flash-Grafiken mit Hotspots speichern möchte, ob man die Grafik direkt zu Flickr schicken oder Tags vergeben möchte, ob Kataloge und Galerien erzeugt werden sollen – nichts ist unmöglich.

Dabei ist mir eine besonders praktische Erweiterung (Sticky Notes Output) aufgefallen: Man kann seine Screenshots als Notizzettel auf dem Desktop ablegen. Große Grafiken werden dabei automatisch verkleinert angezeigt (per Klick popt die Originalgröße auf), die Zettelchen können mit Text versehen, in die Zwischenablage geschickt oder zusammengerollt werden. Oder man bearbeitet die Grafik später weiter, was ebenfalls nur 1 Klick kostet.

Nebenbei: Einen großen Vorteil von Snagit sehe ich in der Möglichkeit, eigene transparente (Grafiken im PNG-Format) „Stempel“ einzubinden. Das nutze ich bei Ohrient, um die Screenshots rasch mit „Erkennungszeichen“ („Downloadtipp“, „Podcasttipp“ usw.) zu versehen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.