Textbausteine in Sekundenschnelle

PhraseExpress

flinke Buchstaben

Eigentlich stammen die Textbausteingeschichten noch aus der Steinzeit der Textverarbeitung: Insbesondere Männer, die in den 80-er Jahren sich zwar auf die Textverarbeitungen stürzten aber – im Gegensatz zu den Sekretärinnen – nicht wirklich tippen konnten, fanden die Sache großartig. Inzwischen fristet das Verfahren eher ein Schattendasein, obwohl es auch heute noch viele Gelegenheiten gibt, wo der Einsatz Sinn machen würde: z. B.  melden sich bei mir zu Semesterbeginn viele Studenten, die an einer bestimmten Veranstaltung teilnehmen wollen und denen man dann mit einer einzigen Taste (plus individuellen Text) schnell eine Antwort schicken kann. Auch für Online-Formulare, wiederkehrende Tabellen usw. usw. kann das alles nützlich sein.
Nun sind solche Funktionen zwar in Outlook, Word, Firefox (mit Plugin) und sonstwo „eingebaut“, aber jedes Mal neu ein Modul zu „füttern“ kostet Zeit. Mit dem kostenlosen Programm PhraseExpress, das gerade in der neuen Version 7 erschienen ist, verwaltet man seine Schnipsel zentral – und hat sie damit in allen Programmen gleichzeitig zur Verfügung. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt: Formatierter, unformatierter Text, Grafiken, Makros, Formelabfragen – unendliche Möglichkeiten. Wenn ich z. B. die drei Buchstaben „mfg“ als Text „Mit freundlichen Grüßen“ definiere, so kann ich auswählen, ob die Floskel sofort erscheint, wenn ich die G-Taste los lasse, ob ich erst einen Leerraum oder einen Punkt machen möchte, ob ich ein Tastenkürzel dafür aussuche oder lieber grafisch entsprechende Zitat-Ordner angezeigt bekommen möchte.

Läuft problemlos unter Windows 7 und ist sehr flott – einfach mal das Video dazu anschauen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Textbausteine in Sekundenschnelle

PhraseExpress

flinke Buchstaben

Eigentlich stammen die Textbausteingeschichten noch aus der Steinzeit der Textverarbeitung: Insbesondere Männer, die in den 80-er Jahren sich zwar auf die Textverarbeitungen stürzten aber – im Gegensatz zu den Sekretärinnen – nicht wirklich tippen konnten, fanden die Sache großartig. Inzwischen fristet das Verfahren eher ein Schattendasein, obwohl es auch heute noch viele Gelegenheiten gibt, wo der Einsatz Sinn machen würde: z. B.  melden sich bei mir zu Semesterbeginn viele Studenten, die an einer bestimmten Veranstaltung teilnehmen wollen und denen man dann mit einer einzigen Taste (plus individuellen Text) schnell eine Antwort schicken kann. Auch für Online-Formulare, wiederkehrende Tabellen usw. usw. kann das alles nützlich sein.
Nun sind solche Funktionen zwar in Outlook, Word, Firefox (mit Plugin) und sonstwo „eingebaut“, aber jedes Mal neu ein Modul zu „füttern“ kostet Zeit. Mit dem kostenlosen Programm PhraseExpress, das gerade in der neuen Version 7 erschienen ist, verwaltet man seine Schnipsel zentral – und hat sie damit in allen Programmen gleichzeitig zur Verfügung. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt: Formatierter, unformatierter Text, Grafiken, Makros, Formelabfragen – unendliche Möglichkeiten. Wenn ich z. B. die drei Buchstaben „mfg“ als Text „Mit freundlichen Grüßen“ definiere, so kann ich auswählen, ob die Floskel sofort erscheint, wenn ich die G-Taste los lasse, ob ich erst einen Leerraum oder einen Punkt machen möchte, ob ich ein Tastenkürzel dafür aussuche oder lieber grafisch entsprechende Zitat-Ordner angezeigt bekommen möchte.

Läuft problemlos unter Windows 7 und ist sehr flott – einfach mal das Video dazu anschauen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Textbausteine in Sekundenschnelle

PhraseExpress

flinke Buchstaben

Eigentlich stammen die Textbausteingeschichten noch aus der Steinzeit der Textverarbeitung: Insbesondere Männer, die in den 80-er Jahren sich zwar auf die Textverarbeitungen stürzten aber – im Gegensatz zu den Sekretärinnen – nicht wirklich tippen konnten, fanden die Sache großartig. Inzwischen fristet das Verfahren eher ein Schattendasein, obwohl es auch heute noch viele Gelegenheiten gibt, wo der Einsatz Sinn machen würde: z. B.  melden sich bei mir zu Semesterbeginn viele Studenten, die an einer bestimmten Veranstaltung teilnehmen wollen und denen man dann mit einer einzigen Taste (plus individuellen Text) schnell eine Antwort schicken kann. Auch für Online-Formulare, wiederkehrende Tabellen usw. usw. kann das alles nützlich sein.
Nun sind solche Funktionen zwar in Outlook, Word, Firefox (mit Plugin) und sonstwo „eingebaut“, aber jedes Mal neu ein Modul zu „füttern“ kostet Zeit. Mit dem kostenlosen Programm PhraseExpress, das gerade in der neuen Version 7 erschienen ist, verwaltet man seine Schnipsel zentral – und hat sie damit in allen Programmen gleichzeitig zur Verfügung. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt: Formatierter, unformatierter Text, Grafiken, Makros, Formelabfragen – unendliche Möglichkeiten. Wenn ich z. B. die drei Buchstaben „mfg“ als Text „Mit freundlichen Grüßen“ definiere, so kann ich auswählen, ob die Floskel sofort erscheint, wenn ich die G-Taste los lasse, ob ich erst einen Leerraum oder einen Punkt machen möchte, ob ich ein Tastenkürzel dafür aussuche oder lieber grafisch entsprechende Zitat-Ordner angezeigt bekommen möchte.

Läuft problemlos unter Windows 7 und ist sehr flott – einfach mal das Video dazu anschauen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.