Geschälte Apps – spontankaufende Männer

apfle-schaeler

ratz-fatz

Carolin, die aufmerksamste von allen Freundinnen, senkte ihre Zeitung beim Frühstückstisch und schaute mich misstrauisch an. Ich hatte mir ein Schälchen aus dem Küchenschrank geholt und schüttete etwas von dem Müsli hinein. „Du isst Müsli?“ fragte sie erstaunt. Ich gab zurück: „Was erstaunt Dich daran? Du kennst die Grundprinzipien meines Alltags: Viel Bewegung an der frischen Luft, genügend Schlaf, wenig Alkohol und – gesunde Ernährung!“

Ein müdes Lächeln umflog ihre Lippen: „Dann hast Du es all die Jahre verstanden, diese ‚Grundprinzipien‘ gut zu verstecken.“ Wobei sie das Wort „Grundprinzipien“ mit einer Betonung aussprach, die die Anführungszeichen fast körperlich spürbar werden ließen. Ich kümmerte mich nicht darum, denn sie würde ohnehin gleiche Abbitte leisten, wenn sie meine neueste Errungenschaft zu Gesicht bekam. Ich war nämlich bei Tchibo gewesen und hatte dort einen höchst nützlichen Gegenstand erworben. Daher griff ich zur Einkaufstüte und entnahm ihr den „3-Sekunden-Apfelschäler“.

Carolin schaute das Gerät an. Dann mich. Dann wieder das Gerät. „Was ist das?“ fragte sie schließlich. Ich triumphierte! „Es ist ein 3-Sekunden-Apfelschäler!“ Ja, sie war auch genau diese 3 Sekunden sprachlos. Dann sagte sie: „Du spinnst!“

Nun war mir, dank der psychologischen Einführungsbücher, die ich auf meinem iPad gespeichert hatte, natürlich klar, dass sie das nicht so meinte. Außerdem würde sie sich wahrscheinlich gleich bei mir entschuldigen, wenn sie erst mal das Gerät in Aktion sah. Es war leicht und ohne Schraubenschlüssel zu montieren. Die 4 Saugnäpfe hielten bombensicher. Abermals griff ich in die Tüte, wobei ich Carolin anschaute: „Nun Weib, schau her und erblasse! Ich habe nicht nur die Hardware gekauft – auch die dazugehörigen Apps sind mein!“ Bei diesen Worten legte ich 4 farblich gemischte Äpfel auf den Tisch. Ich hatte mal von jeder Sorte einen genommen, da mir mein iPhone trotz Goggle-Bildererkennung nicht hatte sagen können, wie diese sich geschmacklich unterschieden.

Die Gebrauchsanleitung verriet mir, dass ich den Genussgegenstand mit der „Unterseite“ auf den Zapfen zu befestigen habe. Aber der Stiel des Apfels sollte nach oben zeigen. Dabei hatte ich bisher immer gedacht, die Stielseite sei die Unterseite. Aber sehr systematisch hatte ich darüber nie nachgedacht, also folgte ich der Gebrauchsanleitung.

Ein paar kreisende Bewegungen mit der Kurbel später lag der Apfel geschält vor mir. Das hatte Spaß gemacht! Also bearbeitete ich die drei restlichen Äpfel ebenso und stoppte die Zeit. In meiner Evernote-iPhone-App notierte ich: „Mail an Tchibo schreiben, dass der Durchschnittsschälvorgang 6,4 Sekunden in Anspruch nimmt, nicht – ich wiederhole: nicht – 3 Sekunden!“

Ich strahlte Carolin an: „Ist das nicht irre?“ fragte ich glücklich.

Sie nickte. „Irre trifft es ziemlich genau.“ Mir war auch jetzt klar, dass sie in Wirklichkeit meinte: „Du bist mein Held!“ Aber Frauen können Gefühle ja so schlecht zeigen.

Allerdings nahm ich wahr, dass die Äpfel unter dem Sauerstoffkontakt begannen, sich braun zu verfärben. Ich schlug bei Wikipedia nach. Ja, das war kein Herstellungsfehler. Ein weiteres Posting im Brigitte-Forum riet, die Äpfel möglichst rasch zu verzehren. Carolin hatte mir drei weitere Schälchen hingestellt, Müsli und Milch waren bereits drin und das gewohnte undefinierbare Lächeln fand sich in ihren Mundwinkeln: „So, dann schau mal zu, dass die Müslis auch leer werden. Du Held!“ Hatte ich es nicht gesagt?! Ja, sie bewunderte mich. Tief drinnen. In ihrem Inneren …

Kleiner Tipp unter Freunden: Momentan ist auf der Tchibo-Startseite der Apfelschäler sogar mit Video-Anleitung (!) abgebildet!

15 Kommentare

  1. Frank
    Mrz 14, 2012

    Hi Herbert,

    habe das beschriebene Gerät auch schon im Tchibo Shop erspäht und war direkt angetan. Hab mich aber noch nicht getraut, es zu kaufen… denn was macht man denn dann damit? Hätte wahrscheinlich kiloweise geschälte, braune Äpfel Zuhause liegen… leider eignen die sich ja nichtmal mehr als Deko! Hast du schonmal probiert was anderes damit zu schälen? Vielleicht…… Tennisbälle??

  2. Frank
    Mrz 14, 2012

    Hi Herbert,

    habe das beschriebene Gerät auch schon im Tchibo Shop erspäht und war direkt angetan. Hab mich aber noch nicht getraut, es zu kaufen… denn was macht man denn dann damit? Hätte wahrscheinlich kiloweise geschälte, braune Äpfel Zuhause liegen… leider eignen die sich ja nichtmal mehr als Deko! Hast du schonmal probiert was anderes damit zu schälen? Vielleicht…… Tennisbälle??

  3. Frank
    Mrz 14, 2012

    Hi Herbert,

    habe das beschriebene Gerät auch schon im Tchibo Shop erspäht und war direkt angetan. Hab mich aber noch nicht getraut, es zu kaufen… denn was macht man denn dann damit? Hätte wahrscheinlich kiloweise geschälte, braune Äpfel Zuhause liegen… leider eignen die sich ja nichtmal mehr als Deko! Hast du schonmal probiert was anderes damit zu schälen? Vielleicht…… Tennisbälle??

  4. Portal der Männer
    Apr 2, 2012

    Ich kann leider seit Jahren wegen einer Apfelunverträglichkeit, die meine Mitmenschen gleich zu spüren bekommen, keine dieser leckeren Früchte essen. Dennoch frage ich mich: braucht der Mann wirklich einen Apfelschäler, der 6,4 Sekunden benötigt, um einen Apfel zu schälen oder reicht einfach nur ein Messer?

  5. Portal der Männer
    Apr 2, 2012

    Ich kann leider seit Jahren wegen einer Apfelunverträglichkeit, die meine Mitmenschen gleich zu spüren bekommen, keine dieser leckeren Früchte essen. Dennoch frage ich mich: braucht der Mann wirklich einen Apfelschäler, der 6,4 Sekunden benötigt, um einen Apfel zu schälen oder reicht einfach nur ein Messer?

  6. Portal der Männer
    Apr 2, 2012

    Ich kann leider seit Jahren wegen einer Apfelunverträglichkeit, die meine Mitmenschen gleich zu spüren bekommen, keine dieser leckeren Früchte essen. Dennoch frage ich mich: braucht der Mann wirklich einen Apfelschäler, der 6,4 Sekunden benötigt, um einen Apfel zu schälen oder reicht einfach nur ein Messer?

  7. Hochzeitsdj
    Apr 20, 2012

    Wenn´s die Maschine irgendwann auch für Weintrauben gibt, greif ich bestimmt zu, aber nur bei unter 5 Sekunden . . .

  8. Hochzeitsdj
    Apr 20, 2012

    Wenn´s die Maschine irgendwann auch für Weintrauben gibt, greif ich bestimmt zu, aber nur bei unter 5 Sekunden . . .

  9. Hochzeitsdj
    Apr 20, 2012

    Wenn´s die Maschine irgendwann auch für Weintrauben gibt, greif ich bestimmt zu, aber nur bei unter 5 Sekunden . . .

  10. Pete
    Jun 21, 2012

    Hallo! oh, ich musste so lachen beim Lesen. Sehr witzig geschrieben 😉

    Direkt mal Feeds abonniert.

    Jetzt will ich so einen Apfelschäler auch haben. Wenn es die mal für Kartoffeln geben sollte, greife ich auch zu. Meine Freundin ist gegen die Schalen allergisch.. deswegen bin ich der arme Kerl, der immer schälen darf 🙁

  11. Pete
    Jun 21, 2012

    Hallo! oh, ich musste so lachen beim Lesen. Sehr witzig geschrieben 😉

    Direkt mal Feeds abonniert.

    Jetzt will ich so einen Apfelschäler auch haben. Wenn es die mal für Kartoffeln geben sollte, greife ich auch zu. Meine Freundin ist gegen die Schalen allergisch.. deswegen bin ich der arme Kerl, der immer schälen darf 🙁

  12. Pete
    Jun 21, 2012

    Hallo! oh, ich musste so lachen beim Lesen. Sehr witzig geschrieben 😉

    Direkt mal Feeds abonniert.

    Jetzt will ich so einen Apfelschäler auch haben. Wenn es die mal für Kartoffeln geben sollte, greife ich auch zu. Meine Freundin ist gegen die Schalen allergisch.. deswegen bin ich der arme Kerl, der immer schälen darf 🙁

  13. Also das Gerät finde ich ja so an sich ganz praktisch, wenn man sich nicht die Hände schmutzig machen will. Aber für mich, der ja immer nur Bioobst kauft und weiß das in der Schale viele wichtige Vitamine stecken, für den ist das Gerät nichts, denn ich esse die Schale echt gerne. Aber es ist vielleicht eine lustige Geschenkidee.

  14. Also das Gerät finde ich ja so an sich ganz praktisch, wenn man sich nicht die Hände schmutzig machen will. Aber für mich, der ja immer nur Bioobst kauft und weiß das in der Schale viele wichtige Vitamine stecken, für den ist das Gerät nichts, denn ich esse die Schale echt gerne. Aber es ist vielleicht eine lustige Geschenkidee.

  15. Also das Gerät finde ich ja so an sich ganz praktisch, wenn man sich nicht die Hände schmutzig machen will. Aber für mich, der ja immer nur Bioobst kauft und weiß das in der Schale viele wichtige Vitamine stecken, für den ist das Gerät nichts, denn ich esse die Schale echt gerne. Aber es ist vielleicht eine lustige Geschenkidee.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschälte Apps – spontankaufende Männer

apfle-schaeler

ratz-fatz

Carolin, die aufmerksamste von allen Freundinnen, senkte ihre Zeitung beim Frühstückstisch und schaute mich misstrauisch an. Ich hatte mir ein Schälchen aus dem Küchenschrank geholt und schüttete etwas von dem Müsli hinein. „Du isst Müsli?“ fragte sie erstaunt. Ich gab zurück: „Was erstaunt Dich daran? Du kennst die Grundprinzipien meines Alltags: Viel Bewegung an der frischen Luft, genügend Schlaf, wenig Alkohol und – gesunde Ernährung!“

Ein müdes Lächeln umflog ihre Lippen: „Dann hast Du es all die Jahre verstanden, diese ‚Grundprinzipien‘ gut zu verstecken.“ Wobei sie das Wort „Grundprinzipien“ mit einer Betonung aussprach, die die Anführungszeichen fast körperlich spürbar werden ließen. Ich kümmerte mich nicht darum, denn sie würde ohnehin gleiche Abbitte leisten, wenn sie meine neueste Errungenschaft zu Gesicht bekam. Ich war nämlich bei Tchibo gewesen und hatte dort einen höchst nützlichen Gegenstand erworben. Daher griff ich zur Einkaufstüte und entnahm ihr den „3-Sekunden-Apfelschäler“.

Carolin schaute das Gerät an. Dann mich. Dann wieder das Gerät. „Was ist das?“ fragte sie schließlich. Ich triumphierte! „Es ist ein 3-Sekunden-Apfelschäler!“ Ja, sie war auch genau diese 3 Sekunden sprachlos. Dann sagte sie: „Du spinnst!“

Nun war mir, dank der psychologischen Einführungsbücher, die ich auf meinem iPad gespeichert hatte, natürlich klar, dass sie das nicht so meinte. Außerdem würde sie sich wahrscheinlich gleich bei mir entschuldigen, wenn sie erst mal das Gerät in Aktion sah. Es war leicht und ohne Schraubenschlüssel zu montieren. Die 4 Saugnäpfe hielten bombensicher. Abermals griff ich in die Tüte, wobei ich Carolin anschaute: „Nun Weib, schau her und erblasse! Ich habe nicht nur die Hardware gekauft – auch die dazugehörigen Apps sind mein!“ Bei diesen Worten legte ich 4 farblich gemischte Äpfel auf den Tisch. Ich hatte mal von jeder Sorte einen genommen, da mir mein iPhone trotz Goggle-Bildererkennung nicht hatte sagen können, wie diese sich geschmacklich unterschieden.

Die Gebrauchsanleitung verriet mir, dass ich den Genussgegenstand mit der „Unterseite“ auf den Zapfen zu befestigen habe. Aber der Stiel des Apfels sollte nach oben zeigen. Dabei hatte ich bisher immer gedacht, die Stielseite sei die Unterseite. Aber sehr systematisch hatte ich darüber nie nachgedacht, also folgte ich der Gebrauchsanleitung.

Ein paar kreisende Bewegungen mit der Kurbel später lag der Apfel geschält vor mir. Das hatte Spaß gemacht! Also bearbeitete ich die drei restlichen Äpfel ebenso und stoppte die Zeit. In meiner Evernote-iPhone-App notierte ich: „Mail an Tchibo schreiben, dass der Durchschnittsschälvorgang 6,4 Sekunden in Anspruch nimmt, nicht – ich wiederhole: nicht – 3 Sekunden!“

Ich strahlte Carolin an: „Ist das nicht irre?“ fragte ich glücklich.

Sie nickte. „Irre trifft es ziemlich genau.“ Mir war auch jetzt klar, dass sie in Wirklichkeit meinte: „Du bist mein Held!“ Aber Frauen können Gefühle ja so schlecht zeigen.

Allerdings nahm ich wahr, dass die Äpfel unter dem Sauerstoffkontakt begannen, sich braun zu verfärben. Ich schlug bei Wikipedia nach. Ja, das war kein Herstellungsfehler. Ein weiteres Posting im Brigitte-Forum riet, die Äpfel möglichst rasch zu verzehren. Carolin hatte mir drei weitere Schälchen hingestellt, Müsli und Milch waren bereits drin und das gewohnte undefinierbare Lächeln fand sich in ihren Mundwinkeln: „So, dann schau mal zu, dass die Müslis auch leer werden. Du Held!“ Hatte ich es nicht gesagt?! Ja, sie bewunderte mich. Tief drinnen. In ihrem Inneren …

Kleiner Tipp unter Freunden: Momentan ist auf der Tchibo-Startseite der Apfelschäler sogar mit Video-Anleitung (!) abgebildet!

15 Kommentare

  1. Frank
    Mrz 14, 2012

    Hi Herbert,

    habe das beschriebene Gerät auch schon im Tchibo Shop erspäht und war direkt angetan. Hab mich aber noch nicht getraut, es zu kaufen… denn was macht man denn dann damit? Hätte wahrscheinlich kiloweise geschälte, braune Äpfel Zuhause liegen… leider eignen die sich ja nichtmal mehr als Deko! Hast du schonmal probiert was anderes damit zu schälen? Vielleicht…… Tennisbälle??

  2. Frank
    Mrz 14, 2012

    Hi Herbert,

    habe das beschriebene Gerät auch schon im Tchibo Shop erspäht und war direkt angetan. Hab mich aber noch nicht getraut, es zu kaufen… denn was macht man denn dann damit? Hätte wahrscheinlich kiloweise geschälte, braune Äpfel Zuhause liegen… leider eignen die sich ja nichtmal mehr als Deko! Hast du schonmal probiert was anderes damit zu schälen? Vielleicht…… Tennisbälle??

  3. Frank
    Mrz 14, 2012

    Hi Herbert,

    habe das beschriebene Gerät auch schon im Tchibo Shop erspäht und war direkt angetan. Hab mich aber noch nicht getraut, es zu kaufen… denn was macht man denn dann damit? Hätte wahrscheinlich kiloweise geschälte, braune Äpfel Zuhause liegen… leider eignen die sich ja nichtmal mehr als Deko! Hast du schonmal probiert was anderes damit zu schälen? Vielleicht…… Tennisbälle??

  4. Portal der Männer
    Apr 2, 2012

    Ich kann leider seit Jahren wegen einer Apfelunverträglichkeit, die meine Mitmenschen gleich zu spüren bekommen, keine dieser leckeren Früchte essen. Dennoch frage ich mich: braucht der Mann wirklich einen Apfelschäler, der 6,4 Sekunden benötigt, um einen Apfel zu schälen oder reicht einfach nur ein Messer?

  5. Portal der Männer
    Apr 2, 2012

    Ich kann leider seit Jahren wegen einer Apfelunverträglichkeit, die meine Mitmenschen gleich zu spüren bekommen, keine dieser leckeren Früchte essen. Dennoch frage ich mich: braucht der Mann wirklich einen Apfelschäler, der 6,4 Sekunden benötigt, um einen Apfel zu schälen oder reicht einfach nur ein Messer?

  6. Portal der Männer
    Apr 2, 2012

    Ich kann leider seit Jahren wegen einer Apfelunverträglichkeit, die meine Mitmenschen gleich zu spüren bekommen, keine dieser leckeren Früchte essen. Dennoch frage ich mich: braucht der Mann wirklich einen Apfelschäler, der 6,4 Sekunden benötigt, um einen Apfel zu schälen oder reicht einfach nur ein Messer?

  7. Hochzeitsdj
    Apr 20, 2012

    Wenn´s die Maschine irgendwann auch für Weintrauben gibt, greif ich bestimmt zu, aber nur bei unter 5 Sekunden . . .

  8. Hochzeitsdj
    Apr 20, 2012

    Wenn´s die Maschine irgendwann auch für Weintrauben gibt, greif ich bestimmt zu, aber nur bei unter 5 Sekunden . . .

  9. Hochzeitsdj
    Apr 20, 2012

    Wenn´s die Maschine irgendwann auch für Weintrauben gibt, greif ich bestimmt zu, aber nur bei unter 5 Sekunden . . .

  10. Pete
    Jun 21, 2012

    Hallo! oh, ich musste so lachen beim Lesen. Sehr witzig geschrieben 😉

    Direkt mal Feeds abonniert.

    Jetzt will ich so einen Apfelschäler auch haben. Wenn es die mal für Kartoffeln geben sollte, greife ich auch zu. Meine Freundin ist gegen die Schalen allergisch.. deswegen bin ich der arme Kerl, der immer schälen darf 🙁

  11. Pete
    Jun 21, 2012

    Hallo! oh, ich musste so lachen beim Lesen. Sehr witzig geschrieben 😉

    Direkt mal Feeds abonniert.

    Jetzt will ich so einen Apfelschäler auch haben. Wenn es die mal für Kartoffeln geben sollte, greife ich auch zu. Meine Freundin ist gegen die Schalen allergisch.. deswegen bin ich der arme Kerl, der immer schälen darf 🙁

  12. Pete
    Jun 21, 2012

    Hallo! oh, ich musste so lachen beim Lesen. Sehr witzig geschrieben 😉

    Direkt mal Feeds abonniert.

    Jetzt will ich so einen Apfelschäler auch haben. Wenn es die mal für Kartoffeln geben sollte, greife ich auch zu. Meine Freundin ist gegen die Schalen allergisch.. deswegen bin ich der arme Kerl, der immer schälen darf 🙁

  13. Also das Gerät finde ich ja so an sich ganz praktisch, wenn man sich nicht die Hände schmutzig machen will. Aber für mich, der ja immer nur Bioobst kauft und weiß das in der Schale viele wichtige Vitamine stecken, für den ist das Gerät nichts, denn ich esse die Schale echt gerne. Aber es ist vielleicht eine lustige Geschenkidee.

  14. Also das Gerät finde ich ja so an sich ganz praktisch, wenn man sich nicht die Hände schmutzig machen will. Aber für mich, der ja immer nur Bioobst kauft und weiß das in der Schale viele wichtige Vitamine stecken, für den ist das Gerät nichts, denn ich esse die Schale echt gerne. Aber es ist vielleicht eine lustige Geschenkidee.

  15. Also das Gerät finde ich ja so an sich ganz praktisch, wenn man sich nicht die Hände schmutzig machen will. Aber für mich, der ja immer nur Bioobst kauft und weiß das in der Schale viele wichtige Vitamine stecken, für den ist das Gerät nichts, denn ich esse die Schale echt gerne. Aber es ist vielleicht eine lustige Geschenkidee.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschälte Apps – spontankaufende Männer

apfle-schaeler

ratz-fatz

Carolin, die aufmerksamste von allen Freundinnen, senkte ihre Zeitung beim Frühstückstisch und schaute mich misstrauisch an. Ich hatte mir ein Schälchen aus dem Küchenschrank geholt und schüttete etwas von dem Müsli hinein. „Du isst Müsli?“ fragte sie erstaunt. Ich gab zurück: „Was erstaunt Dich daran? Du kennst die Grundprinzipien meines Alltags: Viel Bewegung an der frischen Luft, genügend Schlaf, wenig Alkohol und – gesunde Ernährung!“

Ein müdes Lächeln umflog ihre Lippen: „Dann hast Du es all die Jahre verstanden, diese ‚Grundprinzipien‘ gut zu verstecken.“ Wobei sie das Wort „Grundprinzipien“ mit einer Betonung aussprach, die die Anführungszeichen fast körperlich spürbar werden ließen. Ich kümmerte mich nicht darum, denn sie würde ohnehin gleiche Abbitte leisten, wenn sie meine neueste Errungenschaft zu Gesicht bekam. Ich war nämlich bei Tchibo gewesen und hatte dort einen höchst nützlichen Gegenstand erworben. Daher griff ich zur Einkaufstüte und entnahm ihr den „3-Sekunden-Apfelschäler“.

Carolin schaute das Gerät an. Dann mich. Dann wieder das Gerät. „Was ist das?“ fragte sie schließlich. Ich triumphierte! „Es ist ein 3-Sekunden-Apfelschäler!“ Ja, sie war auch genau diese 3 Sekunden sprachlos. Dann sagte sie: „Du spinnst!“

Nun war mir, dank der psychologischen Einführungsbücher, die ich auf meinem iPad gespeichert hatte, natürlich klar, dass sie das nicht so meinte. Außerdem würde sie sich wahrscheinlich gleich bei mir entschuldigen, wenn sie erst mal das Gerät in Aktion sah. Es war leicht und ohne Schraubenschlüssel zu montieren. Die 4 Saugnäpfe hielten bombensicher. Abermals griff ich in die Tüte, wobei ich Carolin anschaute: „Nun Weib, schau her und erblasse! Ich habe nicht nur die Hardware gekauft – auch die dazugehörigen Apps sind mein!“ Bei diesen Worten legte ich 4 farblich gemischte Äpfel auf den Tisch. Ich hatte mal von jeder Sorte einen genommen, da mir mein iPhone trotz Goggle-Bildererkennung nicht hatte sagen können, wie diese sich geschmacklich unterschieden.

Die Gebrauchsanleitung verriet mir, dass ich den Genussgegenstand mit der „Unterseite“ auf den Zapfen zu befestigen habe. Aber der Stiel des Apfels sollte nach oben zeigen. Dabei hatte ich bisher immer gedacht, die Stielseite sei die Unterseite. Aber sehr systematisch hatte ich darüber nie nachgedacht, also folgte ich der Gebrauchsanleitung.

Ein paar kreisende Bewegungen mit der Kurbel später lag der Apfel geschält vor mir. Das hatte Spaß gemacht! Also bearbeitete ich die drei restlichen Äpfel ebenso und stoppte die Zeit. In meiner Evernote-iPhone-App notierte ich: „Mail an Tchibo schreiben, dass der Durchschnittsschälvorgang 6,4 Sekunden in Anspruch nimmt, nicht – ich wiederhole: nicht – 3 Sekunden!“

Ich strahlte Carolin an: „Ist das nicht irre?“ fragte ich glücklich.

Sie nickte. „Irre trifft es ziemlich genau.“ Mir war auch jetzt klar, dass sie in Wirklichkeit meinte: „Du bist mein Held!“ Aber Frauen können Gefühle ja so schlecht zeigen.

Allerdings nahm ich wahr, dass die Äpfel unter dem Sauerstoffkontakt begannen, sich braun zu verfärben. Ich schlug bei Wikipedia nach. Ja, das war kein Herstellungsfehler. Ein weiteres Posting im Brigitte-Forum riet, die Äpfel möglichst rasch zu verzehren. Carolin hatte mir drei weitere Schälchen hingestellt, Müsli und Milch waren bereits drin und das gewohnte undefinierbare Lächeln fand sich in ihren Mundwinkeln: „So, dann schau mal zu, dass die Müslis auch leer werden. Du Held!“ Hatte ich es nicht gesagt?! Ja, sie bewunderte mich. Tief drinnen. In ihrem Inneren …

Kleiner Tipp unter Freunden: Momentan ist auf der Tchibo-Startseite der Apfelschäler sogar mit Video-Anleitung (!) abgebildet!

15 Kommentare

  1. Frank
    Mrz 14, 2012

    Hi Herbert,

    habe das beschriebene Gerät auch schon im Tchibo Shop erspäht und war direkt angetan. Hab mich aber noch nicht getraut, es zu kaufen… denn was macht man denn dann damit? Hätte wahrscheinlich kiloweise geschälte, braune Äpfel Zuhause liegen… leider eignen die sich ja nichtmal mehr als Deko! Hast du schonmal probiert was anderes damit zu schälen? Vielleicht…… Tennisbälle??

  2. Frank
    Mrz 14, 2012

    Hi Herbert,

    habe das beschriebene Gerät auch schon im Tchibo Shop erspäht und war direkt angetan. Hab mich aber noch nicht getraut, es zu kaufen… denn was macht man denn dann damit? Hätte wahrscheinlich kiloweise geschälte, braune Äpfel Zuhause liegen… leider eignen die sich ja nichtmal mehr als Deko! Hast du schonmal probiert was anderes damit zu schälen? Vielleicht…… Tennisbälle??

  3. Frank
    Mrz 14, 2012

    Hi Herbert,

    habe das beschriebene Gerät auch schon im Tchibo Shop erspäht und war direkt angetan. Hab mich aber noch nicht getraut, es zu kaufen… denn was macht man denn dann damit? Hätte wahrscheinlich kiloweise geschälte, braune Äpfel Zuhause liegen… leider eignen die sich ja nichtmal mehr als Deko! Hast du schonmal probiert was anderes damit zu schälen? Vielleicht…… Tennisbälle??

  4. Portal der Männer
    Apr 2, 2012

    Ich kann leider seit Jahren wegen einer Apfelunverträglichkeit, die meine Mitmenschen gleich zu spüren bekommen, keine dieser leckeren Früchte essen. Dennoch frage ich mich: braucht der Mann wirklich einen Apfelschäler, der 6,4 Sekunden benötigt, um einen Apfel zu schälen oder reicht einfach nur ein Messer?

  5. Portal der Männer
    Apr 2, 2012

    Ich kann leider seit Jahren wegen einer Apfelunverträglichkeit, die meine Mitmenschen gleich zu spüren bekommen, keine dieser leckeren Früchte essen. Dennoch frage ich mich: braucht der Mann wirklich einen Apfelschäler, der 6,4 Sekunden benötigt, um einen Apfel zu schälen oder reicht einfach nur ein Messer?

  6. Portal der Männer
    Apr 2, 2012

    Ich kann leider seit Jahren wegen einer Apfelunverträglichkeit, die meine Mitmenschen gleich zu spüren bekommen, keine dieser leckeren Früchte essen. Dennoch frage ich mich: braucht der Mann wirklich einen Apfelschäler, der 6,4 Sekunden benötigt, um einen Apfel zu schälen oder reicht einfach nur ein Messer?

  7. Hochzeitsdj
    Apr 20, 2012

    Wenn´s die Maschine irgendwann auch für Weintrauben gibt, greif ich bestimmt zu, aber nur bei unter 5 Sekunden . . .

  8. Hochzeitsdj
    Apr 20, 2012

    Wenn´s die Maschine irgendwann auch für Weintrauben gibt, greif ich bestimmt zu, aber nur bei unter 5 Sekunden . . .

  9. Hochzeitsdj
    Apr 20, 2012

    Wenn´s die Maschine irgendwann auch für Weintrauben gibt, greif ich bestimmt zu, aber nur bei unter 5 Sekunden . . .

  10. Pete
    Jun 21, 2012

    Hallo! oh, ich musste so lachen beim Lesen. Sehr witzig geschrieben 😉

    Direkt mal Feeds abonniert.

    Jetzt will ich so einen Apfelschäler auch haben. Wenn es die mal für Kartoffeln geben sollte, greife ich auch zu. Meine Freundin ist gegen die Schalen allergisch.. deswegen bin ich der arme Kerl, der immer schälen darf 🙁

  11. Pete
    Jun 21, 2012

    Hallo! oh, ich musste so lachen beim Lesen. Sehr witzig geschrieben 😉

    Direkt mal Feeds abonniert.

    Jetzt will ich so einen Apfelschäler auch haben. Wenn es die mal für Kartoffeln geben sollte, greife ich auch zu. Meine Freundin ist gegen die Schalen allergisch.. deswegen bin ich der arme Kerl, der immer schälen darf 🙁

  12. Pete
    Jun 21, 2012

    Hallo! oh, ich musste so lachen beim Lesen. Sehr witzig geschrieben 😉

    Direkt mal Feeds abonniert.

    Jetzt will ich so einen Apfelschäler auch haben. Wenn es die mal für Kartoffeln geben sollte, greife ich auch zu. Meine Freundin ist gegen die Schalen allergisch.. deswegen bin ich der arme Kerl, der immer schälen darf 🙁

  13. Also das Gerät finde ich ja so an sich ganz praktisch, wenn man sich nicht die Hände schmutzig machen will. Aber für mich, der ja immer nur Bioobst kauft und weiß das in der Schale viele wichtige Vitamine stecken, für den ist das Gerät nichts, denn ich esse die Schale echt gerne. Aber es ist vielleicht eine lustige Geschenkidee.

  14. Also das Gerät finde ich ja so an sich ganz praktisch, wenn man sich nicht die Hände schmutzig machen will. Aber für mich, der ja immer nur Bioobst kauft und weiß das in der Schale viele wichtige Vitamine stecken, für den ist das Gerät nichts, denn ich esse die Schale echt gerne. Aber es ist vielleicht eine lustige Geschenkidee.

  15. Also das Gerät finde ich ja so an sich ganz praktisch, wenn man sich nicht die Hände schmutzig machen will. Aber für mich, der ja immer nur Bioobst kauft und weiß das in der Schale viele wichtige Vitamine stecken, für den ist das Gerät nichts, denn ich esse die Schale echt gerne. Aber es ist vielleicht eine lustige Geschenkidee.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.