Flirtschule in 12 Teilen

Frauen in der Bibliothek

Frauen in der Bibliothek

Die Koreanerin Moon kennt ihr Problem: „Mit einem Mann Blickkontakt aufzunehmen, ist sehr schwierig für mich, da ich sehr kurzsichtig bin.“ Damit haben wir schon mal die Frage geklärt, warum so viele attraktive Koreanerinnen an uns vorbei gehen, ohne uns zu einem Drink einzuladen.
Aber wir können noch sehr viel mehr von Moon lernen: „Ich finde, dass ein Mann wie ein Mann wirken sollte.“ Na, fällt uns das schwer, Jungs? Nicht die Bohne!
„Außerdem sollte er geistreich sein. Das ist für mich das Allerwichtigste. Erst danach schaue ich, ob Arme und Beine dran sind.“ Hm, tja, pfft, da sind wir Männer eventuell ein wenig anders veranlagt. Körperteile sind uns prinzipiell wichtig, sag ich mal so …

„Besser sind Ausstellungen, Bibliotheken, Seminare oder philosophische Salons, da lernt man geistreiche Männer kennen.“ Philosophische Salons sind in Ulm rar gesät, aber immerhin verfügen wir über einige Bibliotheken. Nun denn, wenn es so sein soll: Leute, besuchen wir mal wieder die Stadtbücherei! (Ein Tipp unter Freunden: Man kann dort auch Comics ausleihen!)
Ja, so feine Tipps erhält man online durch die „Flirt-Schule in 12 Teilen“ der Berliner Zeitung.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Flirtschule in 12 Teilen

Frauen in der Bibliothek

Frauen in der Bibliothek

Die Koreanerin Moon kennt ihr Problem: „Mit einem Mann Blickkontakt aufzunehmen, ist sehr schwierig für mich, da ich sehr kurzsichtig bin.“ Damit haben wir schon mal die Frage geklärt, warum so viele attraktive Koreanerinnen an uns vorbei gehen, ohne uns zu einem Drink einzuladen.
Aber wir können noch sehr viel mehr von Moon lernen: „Ich finde, dass ein Mann wie ein Mann wirken sollte.“ Na, fällt uns das schwer, Jungs? Nicht die Bohne!
„Außerdem sollte er geistreich sein. Das ist für mich das Allerwichtigste. Erst danach schaue ich, ob Arme und Beine dran sind.“ Hm, tja, pfft, da sind wir Männer eventuell ein wenig anders veranlagt. Körperteile sind uns prinzipiell wichtig, sag ich mal so …

„Besser sind Ausstellungen, Bibliotheken, Seminare oder philosophische Salons, da lernt man geistreiche Männer kennen.“ Philosophische Salons sind in Ulm rar gesät, aber immerhin verfügen wir über einige Bibliotheken. Nun denn, wenn es so sein soll: Leute, besuchen wir mal wieder die Stadtbücherei! (Ein Tipp unter Freunden: Man kann dort auch Comics ausleihen!)
Ja, so feine Tipps erhält man online durch die „Flirt-Schule in 12 Teilen“ der Berliner Zeitung.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Flirtschule in 12 Teilen

Frauen in der Bibliothek

Frauen in der Bibliothek

Die Koreanerin Moon kennt ihr Problem: „Mit einem Mann Blickkontakt aufzunehmen, ist sehr schwierig für mich, da ich sehr kurzsichtig bin.“ Damit haben wir schon mal die Frage geklärt, warum so viele attraktive Koreanerinnen an uns vorbei gehen, ohne uns zu einem Drink einzuladen.
Aber wir können noch sehr viel mehr von Moon lernen: „Ich finde, dass ein Mann wie ein Mann wirken sollte.“ Na, fällt uns das schwer, Jungs? Nicht die Bohne!
„Außerdem sollte er geistreich sein. Das ist für mich das Allerwichtigste. Erst danach schaue ich, ob Arme und Beine dran sind.“ Hm, tja, pfft, da sind wir Männer eventuell ein wenig anders veranlagt. Körperteile sind uns prinzipiell wichtig, sag ich mal so …

„Besser sind Ausstellungen, Bibliotheken, Seminare oder philosophische Salons, da lernt man geistreiche Männer kennen.“ Philosophische Salons sind in Ulm rar gesät, aber immerhin verfügen wir über einige Bibliotheken. Nun denn, wenn es so sein soll: Leute, besuchen wir mal wieder die Stadtbücherei! (Ein Tipp unter Freunden: Man kann dort auch Comics ausleihen!)
Ja, so feine Tipps erhält man online durch die „Flirt-Schule in 12 Teilen“ der Berliner Zeitung.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.