Aerosmith – Hobo in My Mind

B

Yeah!

ei diesen herrlichen Sommertagen kriegt man Lust, sein Rucksäckchen zu packen, hinten auf einen Güterzug zu springen, die Beine über das Gitter baumeln zu lassen und mit einem flotten Blues in den Sonnenuntergang zu fahren. Oder mit einer flotten Sirene in das nächste Krankenhaus, denn die heutigen Güterzüge sind verflixt schnell. … Egal, passend zu diesem Szenario ist jedenfalls meiner Ansicht nach „Honkin‘ on Bobo“, das letzte Studioalbum von Aerosmith (ohne dass ich jetzt ein Aerosmith-Fan wäre). Gibt’s bei Amazon und iTunes und fetzt so richtig. („Hobo in My Mind“ ist mein ganz persönlicher Tribut an Tom Paxton, dessen alte Platten ich leider nicht auf CD ausfindig machen kann.)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aerosmith – Hobo in My Mind

B

Yeah!

ei diesen herrlichen Sommertagen kriegt man Lust, sein Rucksäckchen zu packen, hinten auf einen Güterzug zu springen, die Beine über das Gitter baumeln zu lassen und mit einem flotten Blues in den Sonnenuntergang zu fahren. Oder mit einer flotten Sirene in das nächste Krankenhaus, denn die heutigen Güterzüge sind verflixt schnell. … Egal, passend zu diesem Szenario ist jedenfalls meiner Ansicht nach „Honkin‘ on Bobo“, das letzte Studioalbum von Aerosmith (ohne dass ich jetzt ein Aerosmith-Fan wäre). Gibt’s bei Amazon und iTunes und fetzt so richtig. („Hobo in My Mind“ ist mein ganz persönlicher Tribut an Tom Paxton, dessen alte Platten ich leider nicht auf CD ausfindig machen kann.)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aerosmith – Hobo in My Mind

B

Yeah!

ei diesen herrlichen Sommertagen kriegt man Lust, sein Rucksäckchen zu packen, hinten auf einen Güterzug zu springen, die Beine über das Gitter baumeln zu lassen und mit einem flotten Blues in den Sonnenuntergang zu fahren. Oder mit einer flotten Sirene in das nächste Krankenhaus, denn die heutigen Güterzüge sind verflixt schnell. … Egal, passend zu diesem Szenario ist jedenfalls meiner Ansicht nach „Honkin‘ on Bobo“, das letzte Studioalbum von Aerosmith (ohne dass ich jetzt ein Aerosmith-Fan wäre). Gibt’s bei Amazon und iTunes und fetzt so richtig. („Hobo in My Mind“ ist mein ganz persönlicher Tribut an Tom Paxton, dessen alte Platten ich leider nicht auf CD ausfindig machen kann.)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.