WordPress – ein Tick schneller mit Fast Insert

(vergrößern)

(vergrößern)

Bei Tätigkeiten, die man oft am PC ausführt, zählt manchmal jede eingesparte Sekunde. Blogschreiber können ein Lied davon singen – Caschy benutzt daher z. B. die Desktop-Variante „Live Writer“ für seine Blogeinträge. Aber man kann auch bei der gewohnten Online-Eingabe ein wenig tricksen:

1. Wer viel mit Grafiken in seinen Postings arbeitet, den wird vielleicht der Aufruf der entsprechenden Upload-Funktion stören – 1, 2 Sekunden braucht sie meist für ihren Start. Da lohnt es sich, das Plugin „Fast Insert“ mal testweise zu installieren. Dieses lädt die Upload-Box direkt unter den Artikeltext – die Funktion baut sich also schon auf, während man die Überschrift tippt. Es lohnt sich, die Einstellungen des Plugins anzusehen – evtl. bringt auch die Umstellung vom Flash-Uploader auf die HTML-Variante einen Zeitgewinn. Übrigens ist die neue Version 1.3.5 auch schon WP 2.8 ready.

2. Um direkt in der Eingabemaske zu landen, kann man das Dashboard überspringen – also den Link „…/wp-admin/post-new.php“ in seinen Lesezeichen oder mit einem Shortcut speichern.

3. Wer ein System hat, bei dem der Start von Firefox länger dauert, der könnte sich – etwa in der portablen Version – Googles Chrome als Zweitbrowser zulegen und die oben genannte URL auf dem Desktop ablegen. Chrome startet flott und blendet die diversen Funktionen von WordPress zügig ein.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress – ein Tick schneller mit Fast Insert

(vergrößern)

(vergrößern)

Bei Tätigkeiten, die man oft am PC ausführt, zählt manchmal jede eingesparte Sekunde. Blogschreiber können ein Lied davon singen – Caschy benutzt daher z. B. die Desktop-Variante „Live Writer“ für seine Blogeinträge. Aber man kann auch bei der gewohnten Online-Eingabe ein wenig tricksen:

1. Wer viel mit Grafiken in seinen Postings arbeitet, den wird vielleicht der Aufruf der entsprechenden Upload-Funktion stören – 1, 2 Sekunden braucht sie meist für ihren Start. Da lohnt es sich, das Plugin „Fast Insert“ mal testweise zu installieren. Dieses lädt die Upload-Box direkt unter den Artikeltext – die Funktion baut sich also schon auf, während man die Überschrift tippt. Es lohnt sich, die Einstellungen des Plugins anzusehen – evtl. bringt auch die Umstellung vom Flash-Uploader auf die HTML-Variante einen Zeitgewinn. Übrigens ist die neue Version 1.3.5 auch schon WP 2.8 ready.

2. Um direkt in der Eingabemaske zu landen, kann man das Dashboard überspringen – also den Link „…/wp-admin/post-new.php“ in seinen Lesezeichen oder mit einem Shortcut speichern.

3. Wer ein System hat, bei dem der Start von Firefox länger dauert, der könnte sich – etwa in der portablen Version – Googles Chrome als Zweitbrowser zulegen und die oben genannte URL auf dem Desktop ablegen. Chrome startet flott und blendet die diversen Funktionen von WordPress zügig ein.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress – ein Tick schneller mit Fast Insert

(vergrößern)

(vergrößern)

Bei Tätigkeiten, die man oft am PC ausführt, zählt manchmal jede eingesparte Sekunde. Blogschreiber können ein Lied davon singen – Caschy benutzt daher z. B. die Desktop-Variante „Live Writer“ für seine Blogeinträge. Aber man kann auch bei der gewohnten Online-Eingabe ein wenig tricksen:

1. Wer viel mit Grafiken in seinen Postings arbeitet, den wird vielleicht der Aufruf der entsprechenden Upload-Funktion stören – 1, 2 Sekunden braucht sie meist für ihren Start. Da lohnt es sich, das Plugin „Fast Insert“ mal testweise zu installieren. Dieses lädt die Upload-Box direkt unter den Artikeltext – die Funktion baut sich also schon auf, während man die Überschrift tippt. Es lohnt sich, die Einstellungen des Plugins anzusehen – evtl. bringt auch die Umstellung vom Flash-Uploader auf die HTML-Variante einen Zeitgewinn. Übrigens ist die neue Version 1.3.5 auch schon WP 2.8 ready.

2. Um direkt in der Eingabemaske zu landen, kann man das Dashboard überspringen – also den Link „…/wp-admin/post-new.php“ in seinen Lesezeichen oder mit einem Shortcut speichern.

3. Wer ein System hat, bei dem der Start von Firefox länger dauert, der könnte sich – etwa in der portablen Version – Googles Chrome als Zweitbrowser zulegen und die oben genannte URL auf dem Desktop ablegen. Chrome startet flott und blendet die diversen Funktionen von WordPress zügig ein.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.