Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Achtung!
Derzeit können neue Mitglieder keine Beiträge schreiben, solltest du kein Bot sein wende dich bitte an mich *klick*
 
Seiten: [1] 2  Alle   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Dumbledores Herzenswunsch  (Gelesen 9367 mal)
Emily Slytherin
Hauself
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich

!!!Draco-Malfoy-Fan!!!


« am: 05. Jun. 06, 23:03 »

Ich weiß nicht ob es dazu schon ein thema gibt, aber mich würde es total interessieren zu wissen, was AD gesehen hat als er im 1. Buch in den Spiegel Nerhegeb schaute.
Er meinte ja zu harry er sehe sich dastehen, mit ein paar Socken in der Hand.
Kam dazu schon mal was oder denkt ihr es kommt noch?
Also was ADs herzenswunsch ist?
Gespeichert
Fleur 7
Ginny-Fan
Hausgeist
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich


Ginny und Maurader-Fan !


« Antworten #1 am: 07. Jun. 06, 07:34 »

Ich habe keine Ahnung !
Aber das was er angibt zu sehen stimmt sicher nicht!Den keiner wünscht sich nichts sehnlicher als ein paar Socken!
Obwohl Harry sagt bzw. denkt sich dan eh das das was er gefragt hat sehr Privat ist also.............

LG Fleur
Gespeichert

*Die Hoffnung stirbt zuletzt !*

*Tochter der Bezaubernden *Narzissa* und dem c
Charmanten Neville06*
*Schwester der lieben Tibbles*
*Die süße *~Fleur_Delacour~* als Nichte hat*

*Bussi an Anso *
*ginny91*
Herrin des Chaos
Kobold
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich

faye*


« Antworten #2 am: 07. Jun. 06, 15:02 »

Naja, wie man weiß hatte AD eine ziemlich merkwürdige Art von Humor ("Schwachkopf! Schwabbelspeck! Krimskrams! Quik!" Grins).
Vielleicht ist es so, dass viele Leute denken sie müssen im hochintelektuelle Apperate oder so schenken und er möchte aber als ganz normaler Mensch behandelt werden...

Vielleicht sieht er aber auch, dass LV besiegt wird und Harry LV umbringen wird. Das kann er ihm aber schlecht sagen, weil er dann von der ganzen Prophezeiung usw. erzählen müsste.

Love and Peace, *ginny*
Gespeichert

Warte auf das Öffnen eines Samtvorhangs.

it's the wrong time for somebody new it's a small crime & i've got no excuse is that alright ? yeah .
crazy_Ginny
Hauself
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich

I have a Birdi - and you don't =)


« Antworten #3 am: 10. Jun. 06, 21:46 »

Das ist eine ziemlich schwierige Frage...hmmm...

Also dass das mit den Socken stimmt glaub ich auch nicht aber eigentlich kann man nie so genau wissen... das ist Albus Dumbledore...bei dem geht doch irgendwie alles oda ?!  Grins Zwinker

Es kann ja auch sein dass er im Spiegel einfach nur Frieden sieht...weil denkt mal ihr wärd AD ...ein alter weiser Mann ...was würdet ihr euch wünschen....


Überhaupt wenn wir gerade über AD sprechen glaubt ihr er hat jemals eine Frau gehabt?! *roofl**  Rollende Augen (die frage wär doch fast werd um einen neuen Thread aufzumachen *roofl**) Grins

Na dann

lg
crazy_ginny
Gespeichert

*ginny91*
Herrin des Chaos
Kobold
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich

faye*


« Antworten #4 am: 13. Jun. 06, 16:04 »

Stimmt, darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht...
Doch, das wäre schon ein neues Thema wert!  Smile
Vl kommt das noch im letzten Band vor. Aber man weiß ja sowieso wenig über AD Leben seine Familie, Hobbys usw.
Außer: "In seiner Freizeit hört Professor Dumbledor mit Vorliebe Kammermusik und spielt Bowling" (<-- Zitat aus HP 1, S.114)
Naja und das er einen Bruder hat, aber von einer Frau, davon war nie die Rede. Ist aber nicht auszuschließen!

Love & Peace *ginny*
Gespeichert

Warte auf das Öffnen eines Samtvorhangs.

it's the wrong time for somebody new it's a small crime & i've got no excuse is that alright ? yeah .
Vivi
Immerhier
Auror/in
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich



« Antworten #5 am: 13. Jun. 06, 16:27 »

JKR sagt in einem Interview dazu folgendes:

ES: Was würde Dumbledore sehen?

JKR: Das kann ich nicht beantworten

 Habe ich meine Zähne nicht gut geputzt?

Ok, zuallererst ist das wenig hilfreich, aber irgendwie ist sie es doch, denn wenn es etwas unwichtiges; für die Geschichte Unwesentliches wäre, hätte sie es doch sagen können.  Zwinker
Gespeichert

"Egal, ob Ihr mittels der Bücher oder der Filme zurückkehrt, Hogwarts wird immer da sein, um Euch daheim willkommen zu heißen".
(Joanne K. Rowling)
crazy_Ginny
Hauself
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich

I have a Birdi - and you don't =)


« Antworten #6 am: 14. Jun. 06, 14:46 »

du hast recht vivi!

Aber vielleicht verheimlciht sie es einfach weil es noch im nächsten Buch wichtig ist...aber das glaub ich wrgendwie nicht...weil was ist so wichtig an einem wunsch wenn er nie in erfüllung geht?!

Naja

und das mit Dumbledors Frau wird glaub ich immer eine Frage sein...

Gespeichert

ginevra m. weasley
Hausgeist
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich


Almost Famous-Fan *Hippie* ~writergirl~


« Antworten #7 am: 19. Jun. 06, 14:22 »

ich hab echt keine ahnung, ob das mit den socken stimmt ... auf jeden fall ist diese aussage typisch DD!  Grins dass er keinen größten wunsch hat, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen ... ich mein, jeder hat doch irgendeinen traum oder? und das mit den socken als größten wunsch kann man ja igendwie net ernst nehmen! obwohl .. DD hätte wohl auch dafür eine erklärung ...  Zwinker
aber was ich glaube, ist, dass er sich über die leute lustig machen wollte, "die nur ihren träumen nachhängen und vergessen zu leben"!

   eure ginny x 

Naja, wie man weiß hatte AD eine ziemlich merkwürdige Art von Humor ("Schwachkopf! Schwabbelspeck! Krimskrams! Quik!" Grins).


ich find DD's humor nicht komisch, ich ind ihn genial!  Funny
 
 
Gespeichert

Luna Ollivander
Hauself
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich


SUCHBILD: Finden Sie den Vogel?


« Antworten #8 am: 19. Jun. 06, 14:43 »

JKR sagt in einem Interview dazu folgendes:

ES: Was würde Dumbledore sehen?

JKR: Das kann ich nicht beantworten

 Habe ich meine Zähne nicht gut geputzt?

Ok, zuallererst ist das wenig hilfreich, aber irgendwie ist sie es doch, denn wenn es etwas unwichtiges; für die Geschichte Unwesentliches wäre, hätte sie es doch sagen können.  Zwinker
Stimmt....
Ich hab mal irgendwo aufgeschnappt dass JKR in einem Interview gesagt hat Dumbledore wäre manchmal einsam...
Derjenige der sie interviewt hat war dann etwas verwundert und hat JKR gefragt wie genau sie das meint, schließlich hat Dumbledore doch immer Leute um sich rum, ob es denn möglich wäre, dass ihn seine unglaubliche Intelligenz manchmal ein bisschen isoliert...
und JKR hat nur gelächelt  ;-D

Vielleicht wünscht sich Dumbledore einen Menschen der genauso schlau ist wie er oder sogar noch weiser, einen Menschen, den er manchmal um Rat fragen kann?  Häääh?

Aber den Verlauf der Geschichte würde so ein Wunsch wahrscheinlich nicht beeinflussen, es ist also nichts besonders wichtiges. 

lg, Lunaa   Smile
Gespeichert

SVC

Mitglied im Orden des Phönix
*ginny91*
Herrin des Chaos
Kobold
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich

faye*


« Antworten #9 am: 19. Jun. 06, 14:56 »

Vielleicht wünscht sich Dumbledore einen Menschen der genauso schlau ist wie er oder sogar noch weiser, einen Menschen, den er manchmal um Rat fragen kann?
Das find ich jetzt mal total logisch!  Respekt!
*ginny*
Gespeichert

Warte auf das Öffnen eines Samtvorhangs.

it's the wrong time for somebody new it's a small crime & i've got no excuse is that alright ? yeah .
Haggi_und_Gwarp
Kobold
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich


*Harry-Potter-Fans*


« Antworten #10 am: 21. Jun. 06, 12:16 »

Vielleicht hat er Harry ja auch nicht die Wahrheit gesagt... Socken?

Es könnte ja auch sein, dass er in dem Spiegel sich und Harry sieht. Und zwar in Sicherheit...

Das würde er Harry bestimmt nicht sagen oder?
Gespeichert

*Mit dem 7.Band darf doch nicht alles vorbei sein...*
Fleur 7
Ginny-Fan
Hausgeist
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich


Ginny und Maurader-Fan !


« Antworten #11 am: 21. Jun. 06, 21:33 »

Ja würde ziemlich schwul klingen !
 Grins Grins Grins Grins Grins Grins Grins Grins Grins Grins

Und ist es nicht klar das er ihm nicht die Wahrheit gesagt hat !!
Vielleicht hat er Harry ja auch nicht die Wahrheit gesagt... Socken?

Es könnte ja auch sein, dass er in dem Spiegel sich und Harry sieht. Und zwar in Sicherheit...

Das würde er Harry bestimmt nicht sagen oder?

LG Fleur
Gespeichert

*Die Hoffnung stirbt zuletzt !*

*Tochter der Bezaubernden *Narzissa* und dem c
Charmanten Neville06*
*Schwester der lieben Tibbles*
*Die süße *~Fleur_Delacour~* als Nichte hat*

*Bussi an Anso *
wonderful witch
*Retterin der Armen*
Hauself
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich


Don't worry be happy


« Antworten #12 am: 24. Jun. 06, 19:28 »

na ja dumbledore hat ja eigentlich alles was mann sich wünschen kann:
er hat auszeichnungen,
er ist bei fast allen beliebt,
und er hat viele beziehungen.
ok er hat keine richtige familie und keine frau und so, aber dass er socken gesehen hat, na ja schon ein bisschen komisch, nicht?  Häääh?
vielleicht stimmt es ja, wer weiss?
Gespeichert

Ich wäre gerne zwei kleine Hunde,
dann könnte ich miteinander spielen..  Smile
_licia Is McKinnon Porpington
*SVC-Mitglied* Undercover-angel *Blitzkneiserchen* *HOSSA-Mitlgied*
Vertrauensschüler
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich


<--- Gryffindor 2001-2008


« Antworten #13 am: 24. Jun. 06, 20:05 »

ICh denke selbst wenn man alles hat was man sich wünscht ist man trotzdem nicht glücklich und es sind wohl die kleinen und alltäglichen Sachen die DD so vermisst.

ICh weiß nicht ob du verstehst was ich sagen will aber irgendwie kann ich das nicht in Worte fassen.... :-/

by licia
Gespeichert


If you want to know what a man´s like, take a good look at how he treats his inferiors, not his equals

Interesse Lehrer oder schüler auf Hogwarts zu werden !?
*ginny91*
Herrin des Chaos
Kobold
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich

faye*


« Antworten #14 am: 25. Jun. 06, 00:16 »

Ich glaub ich weiß was du meinst. Ich hab da mal nen Film gesehen (--> Ich weiß, dass passt jetzt net so zum Thema...!),
da war eine Frau, die war im Krankenhaus und sie hat nicht etwa ihr Haus vermisst, ihr Bett oder so. Was ihr fehlte, war der Geruch nach frischem Kaffee und gebratenem Speck.

Das hört sich doch auch irgendwie AD-like an.

Lg, *ginny*
Gespeichert

Warte auf das Öffnen eines Samtvorhangs.

it's the wrong time for somebody new it's a small crime & i've got no excuse is that alright ? yeah .
_licia Is McKinnon Porpington
*SVC-Mitglied* Undercover-angel *Blitzkneiserchen* *HOSSA-Mitlgied*
Vertrauensschüler
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich


<--- Gryffindor 2001-2008


« Antworten #15 am: 25. Jun. 06, 08:33 »

Zitat
Ich fühle, dass Kleinigkeiten die Summe des Lebens ausmachen
(Ch. Dickens)
Zitat
Das Glück ist nicht in einem ewig lachendem Himmel zu suchen, sondern in ganz feinen Kleinigkeiten, aus denen wir unser Leben zurechtzimmern (Carmen Sylva)
Zitat
Wer sich an Kleinigkeiten erfreuen kann, besitzt ein großes Herz!
Zitat
Jeder will unbedingt was Großes leisten, obwohl das Leben hauptsächlich aus Kleinigkeiten besteht
Zitat
Die Neigung der Menschen, kleine Dinge für wichtig zu halten, hat sehr viel Großes hervorgebracht

Da mal ein paar Sprüche dazu und jetzt ein fallbeispiel mit dem ich es versuche zu erklären:
Eure Eltern sind nicht gerade arm aber auch nicht reich. Ihr wohnt also in einem etwas größerem Luxushaus. Dieser Reichtum hindert eure Eltern nicht daran euch zu lieben. Jeden morgen steht nicht nur das Frühstück mit eurer Lieblingsmarmelade auf dem Tisch sondern ihr werdet auch jeden morgen mit einer umarmung begrüßt und erfahrt Geborgenheit. Abends erzählt ihr dann immer vom heutigen Tag und eure Eltern hören euch gespannt zu. Eines TAges ,als ihr die Schule abgeschlossen habt zieht ihr aus um eine Ausbildung zu beginnen. Ehe ihr euch verseht habt ihr einen Job und in nur 5Jahren seit ihr zum Abteilungsleiter aufgestiegen und habt genauso viel Geld wie damals eure Eltern. Ihr vermisst sie aber. Ihr seid rein theoretisch sehr glücklich, ihr habt auszeichnungen, ihr seit beliebt und ihr habt auch gute Beziehungen. Ihr seit also von außen Wunschlos glücklich und auch von innen geht es euch nicht all zu schlecht. Da ist nur s ein kleiner Stich den ihr im Alltag gar nicht bemerkt wenn ihr von einem zum anderem Termin hetzt und andauernt jemandem Ratschläge geben müsst.
Wenn ihr jetzt in den Spiegel Nehergeb schauen würdet- was würdet ihr sehen?Noch mehr geld? Noch mehr Efolg. Wo ihr doch auch so glücklich seit!? Nein ganz bestimmt nicht. Vielleicht würdet ihr ein Bild der Zuneigung, einer Umarmung am morgen oder Leute die auch an einem als Person interessiert sind. aber würdet ihr nicht auch das Lieblings-marmeladenglas sehen? Das Glas welches jeden morgen an seinem Platz steht? Also das was früher normal war und was heute nicht mehr so ist weil ihr andauernt wo anders frühstücken müsst?
Würdet ihr nun eine NAcht bei eurem/en Freund/in verbringen und würde sie euch den Tisch decken. Das Lieblings-Marmeladenglas würde an seinem Platz stehen und sie würde euch mit einer Umarmung empfangen. Sicher würdet ihr euch über alles freuen denn wann ist dir das das letzte mal passiert. Aber sicher waren es die vielen Kleinigkeiten die euch erfreut haben und so bedankst du dich bei ihm/ihr und sagst auch das du dich freust das deine Lieblinsmarmelade anwesend ist. Euer Freind/in werden wohl sagen das das und besondrs dieses Marmeladenglas nichts besonderes ist doch für dich ist es das was du so lange vermisst hast..........

Können es die anderen vielleicht jetzt auch nachvollziehen? ICh weiß es klingt komisch aber gestern z.B habe ich vor einem Mc Donalds einen Vogel auf einem etwas erhöten stein sitzen sehen. Er ist nicht weggeflogen oder so- er saß da und hat sich die gegend angeschaut. Und irgendwie hat mich das aufgemuntert.....

by licia
by licia
Gespeichert


If you want to know what a man´s like, take a good look at how he treats his inferiors, not his equals

Interesse Lehrer oder schüler auf Hogwarts zu werden !?
KAVAARA
Weird Sister
Kobold
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich


« Antworten #16 am: 28. Jun. 06, 03:01 »

Irgendwo in den weiten dieses Forums habe ich mal eine Sockeneroerterung gelesen und die Essenz war, dass Socken fuer muetterlich umsorgt sein, Waerme und Liebe stehen. (weil Molly immer Wollsachen strickt und verschenkt; Dobby mit Socken befreit wird usw.)
Warum also sollte sich Dumbledore keine Socken wuenschen? Das passt doch.
Hat auch etwas wehmuetiges - genau wie das Marmeladenglas von licia
Gespeichert

>>Riders on the storm
Into this house we're born
Into this world we're thrown<<
ginevra m. weasley
Hausgeist
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich


Almost Famous-Fan *Hippie* ~writergirl~


« Antworten #17 am: 28. Jun. 06, 17:04 »

Irgendwo in den weiten dieses Forums habe ich mal eine Sockeneroerterung gelesen und die Essenz war, dass Socken fuer muetterlich umsorgt sein, Waerme und Liebe stehen. (weil Molly immer Wollsachen strickt und verschenkt; Dobby mit Socken befreit wird usw.)
Warum also sollte sich Dumbledore keine Socken wuenschen? Das passt doch.
Hat auch etwas wehmuetiges - genau wie das Marmeladenglas von licia

das mit den socken find ich jetzt mal voll lustig!  Habe ich meine Zähne nicht gut geputzt?
aber du hast recht ...  Respekt!

ginny xxx

Gespeichert

_licia Is McKinnon Porpington
*SVC-Mitglied* Undercover-angel *Blitzkneiserchen* *HOSSA-Mitlgied*
Vertrauensschüler
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich


<--- Gryffindor 2001-2008


« Antworten #18 am: 28. Jun. 06, 17:13 »

Hier ist  das Socken-Zitat von EvilDraco im Thread " Ron ist Dumbledore?"

Zitat
Socken sind die ganze Serie hindurch ein fortlaufendes Thema. Sie dienen als Symbol von Freiheit, Erlösung und Liebe. Ron jedoch weiss die Socken, die er von seiner Mutter erhält, niemals wirklich zu schätzen. In HP3 wirft er sie beiseite, um von Harrys Feuerblitz zu schwärmen. In HP4 gibt er Dobby seine Weihnachtssocken. Die Socken scheinen auch eine ausdrückliche Verbindung zu Molly zu sein – sie kümmert sich um Socken, sucht nach Socken, faltet Socken und packt sie ein.Und als wäre Molly nicht Mutterfigur genug, erzählt Tonks Harry von ihrer eigenen Mutter, die ihren speziellen Trick fürs magische sockenfalten hat. Als wir Harry das erste mal begegnen, sitzt er in seinem Schrank und sucht nach einem Paar Socken (er muss jedoch Spinnen von ihnen entfernen weil er keine Mutter hat die sich für ihn darum kümmert). Dumbledore, der Mann der offensichtlich alles an Ruhm, Macht, Respekt, Besitz und Weisheit besitzt was man sich für ein Leben erhoffen kann, sieht sich selber im Spiegel Nerhegeb mit einem Paar Wollsocken in der Hand. Wenn du dir diese Szene mit dem Hintergedanken durchliest, das Dumbledore Ron ist, bekommt es eine völlig neue und wirklich grosse Bedeutung, das Ron tatsächlich grösser als alle seine Brüder wird. Doch jetzt als alter Mann denkt er immer noch wehmütig an die Socken, die seine Mutter ihm schenkte, und die er nie ganz zu schätzen wusste.
Hm aber abgesehen davon habe ich noch nie socken mit Libe und so in Verbindung gebracht Grins

by licia
Gespeichert


If you want to know what a man´s like, take a good look at how he treats his inferiors, not his equals

Interesse Lehrer oder schüler auf Hogwarts zu werden !?
ShinyGrey
Mitglied des Mammutclubs und Waschbärenclubs
Hausgeist
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich



« Antworten #19 am: 08. Nov. 06, 20:19 »

mh

ich denke , dass das was Harry sich dabei gedacht hat  richtig ist :
Es war eine ziemlich persönliche Frage von harry gewesen, Dumbledore zu fragen was er im Spiegel sieht. Dumbledore hat zwar nicht gelogen, doch auch nicht die ganze Wahrheit gesagt.

Also wie soll man einen 11jährigen sagen , dass man sich Wärme und Geborgenheit wünscht?


Socken=>  wie schon gesagt, sind ein Zeichen von Wärme und Geborgenheit
Dies macht er deutlich, indem er harry davon erzählt, dass er sich viel mehr über wollende socken freuen würde, als über zum beispiel Bücher, die er fast jedes Jahr von  Bekannten zu Weihnachten geschenkt bekommt.
Bücher=>  ein Symbol für Wissen

Dumbledore wird von den Menschen als Weise und Mächtig abgestempelt, ohne daran zu denken, dass er auch nur ein Mensch ist, der auch Liebe  und Geborgenheit benötigt, die zum beispiel nur eine Familie geben kann.
Doch wo ist die Familie? wo ist sein Ebenbürtiger, sein partner? Er hat nichts der gleichen! Er ist immer derjenige der gibt und Ratschläge verteilt, doch wer gibt ihm Nachschläge? Das macht ihn sehr einsam und isoliert ihn von der Gesellschaft.

Natürlich wünscht sich Dumbledore wie viele andere auch Frieden in der Welt, oder ,dass Harry gut aufwächst, dass es den Schülern gut geht und Voldemort besiegt ist, aber der Spiegel zeigt nun einmal, den persönlichen Herzenswunsch von einer Person.

Und Dumbledore wünscht für sich nichts anderes als Geborgenheit und dass jemand für ihn da ist der ihm geben kann was er manchmal braucht, jemanden der ihm gute  Ratschläge geben kann, der ihn auffangen kann, falls er stürzen sollte und nicht mehr weiter weiß oder jemand, der ihm einfach, wie er selbst denkt , die schönste und schrecklichste Macht geben kann , die er selber sehr schätzt, geben kann-Liebe

Gespeichert

XD
Seiten: [1] 2  Alle   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  




Forensoftware
Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2006, Simple Machines
Enterprise Theme & TinyPortal v0.9.8 © Bloc
HPFreunde.de