John Scofield und Ray Charles

O

John Scofield zeigt, was er kann

kay, okay, Ray Charles ist momentan oft zu hören – aber er ist ja auch gut 🙂 Und John Scofield ist es auch. Was mir an Johns neuer CD „That’s What I Say“ gefällt, ist, dass sie spielerisch und variantenreich und variantenreich mit den Stücken von Ray Charles umgeht und so nicht zu einer puren „Cover-Geschichte“ verkommt. Das liegt natürlich auch an den anderen Sängern/Begleitungen, die auf der CD zu finden sind (Mavis Staples, Warren Haynes usw.). iTunes-Link, Amazon-Link.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

John Scofield und Ray Charles

O

John Scofield zeigt, was er kann

kay, okay, Ray Charles ist momentan oft zu hören – aber er ist ja auch gut 🙂 Und John Scofield ist es auch. Was mir an Johns neuer CD „That’s What I Say“ gefällt, ist, dass sie spielerisch und variantenreich und variantenreich mit den Stücken von Ray Charles umgeht und so nicht zu einer puren „Cover-Geschichte“ verkommt. Das liegt natürlich auch an den anderen Sängern/Begleitungen, die auf der CD zu finden sind (Mavis Staples, Warren Haynes usw.). iTunes-Link, Amazon-Link.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

John Scofield und Ray Charles

O

John Scofield zeigt, was er kann

kay, okay, Ray Charles ist momentan oft zu hören – aber er ist ja auch gut 🙂 Und John Scofield ist es auch. Was mir an Johns neuer CD „That’s What I Say“ gefällt, ist, dass sie spielerisch und variantenreich und variantenreich mit den Stücken von Ray Charles umgeht und so nicht zu einer puren „Cover-Geschichte“ verkommt. Das liegt natürlich auch an den anderen Sängern/Begleitungen, die auf der CD zu finden sind (Mavis Staples, Warren Haynes usw.). iTunes-Link, Amazon-Link.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.