Hängende Blaumänner

hBlau, blau, blau blüht der … Wir sreiben den 1. Mai 2007. Tatsächlich lasse ich mich zu einer Maiwanderung überreden (allerdings ohne Bierkasten oder Leiterwagen usw. – das will ich hier nur betont haben!). Aus dem „Wanderführer Schwäbische Alb“ wird die Route Nr. 30 ausgesucht. Die Überschrift treibt die Spannung auf den Höhepunkt: „Bussen – Auffallende Landmarke vor der Schwäbischen Alb“. Möhringen, Offingen, Göffingen – Orte, von denen ich bisher noch nie etwas vernommen hatte. Trotzdem empfehlenswert. Jedenfalls: In „Unlingen“ gibt es ein Gasthaus neben der Kirche – dort gelang mir jener Schnappschuss, der viel Raum zum Nachdenken lässt … 🙂 (Foto größer.)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hängende Blaumänner

hBlau, blau, blau blüht der … Wir sreiben den 1. Mai 2007. Tatsächlich lasse ich mich zu einer Maiwanderung überreden (allerdings ohne Bierkasten oder Leiterwagen usw. – das will ich hier nur betont haben!). Aus dem „Wanderführer Schwäbische Alb“ wird die Route Nr. 30 ausgesucht. Die Überschrift treibt die Spannung auf den Höhepunkt: „Bussen – Auffallende Landmarke vor der Schwäbischen Alb“. Möhringen, Offingen, Göffingen – Orte, von denen ich bisher noch nie etwas vernommen hatte. Trotzdem empfehlenswert. Jedenfalls: In „Unlingen“ gibt es ein Gasthaus neben der Kirche – dort gelang mir jener Schnappschuss, der viel Raum zum Nachdenken lässt … 🙂 (Foto größer.)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hängende Blaumänner

hBlau, blau, blau blüht der … Wir sreiben den 1. Mai 2007. Tatsächlich lasse ich mich zu einer Maiwanderung überreden (allerdings ohne Bierkasten oder Leiterwagen usw. – das will ich hier nur betont haben!). Aus dem „Wanderführer Schwäbische Alb“ wird die Route Nr. 30 ausgesucht. Die Überschrift treibt die Spannung auf den Höhepunkt: „Bussen – Auffallende Landmarke vor der Schwäbischen Alb“. Möhringen, Offingen, Göffingen – Orte, von denen ich bisher noch nie etwas vernommen hatte. Trotzdem empfehlenswert. Jedenfalls: In „Unlingen“ gibt es ein Gasthaus neben der Kirche – dort gelang mir jener Schnappschuss, der viel Raum zum Nachdenken lässt … 🙂 (Foto größer.)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.