Frauen surfen anders. Nanu …?

Rosa Seiten ...

Rosa Seiten ...

Männer lernen gerne neue Dinge kennen – und hier habe ich ein Web-Angebot aufgetrieben, das den meisten meiner Leser bisher entgangen sein dürfte [1]. „Frauen surfen anders“ ist unter der gleichnamigen Domain (www.frauensurfenanders.de) zu erreichen und weist sich als Kooperationspartner eines bekannten Meinungsforschungsinstitutes (Allensbach) aus. Laut Impressum steht dahinter das Beratungsunternehmen Netaspect aus Düsseldorf, bei dem, laut Eigenangaben, die „Maximierung der Usability bzw. der Nutzer-Zufriedenheit“ im Fokus steht.
Hm, okay, gehen wir jetzt mal nicht so sehr auf das rosafarbene Layout ein und auch nicht auf Nebensächlichkeiten wie z. B. dass man die Transparentfarbe der lustigen kleinen Schmetterlinge nicht im Griff hat, dass eine Breite von 760 px eher für ältere Monitore … usw. … – schauen wir lieber mal,  was Frauen thematisch so interessiert. Da wird z. B. die – durchaus berechtigte – Frage gestellt: „Wie surfen Frauen eigentlich im Web?“
Erste Antwort: „Frauen bevorzugen ein klares und übersichtliches Design.“ Mal abgesehen davon, dass die Antwort stilistisch schwächelt, glaube ich das gerne. Aber wir Männer bevorzugen das eigentlich auch. Und von daher sind rosa Seite …
Zweite Antwort: „Frauen sind pragmatischer und ungeduldiger.“ Pragmatischer als … ihre Katzen? Oder ungeduldiger als … Männer? Ja, das mag durchaus stimmen … 🙂
Dritte Antwort: „Frauen sind … für … interaktive Elemente auf Websites besonders empfänglich.“ Hm, was will uns der Schreiber damit sagen? Dass man irgendwas zum Anklicken auf die Webseite packen soll? Vielleicht bunte Flash-Animationen? Ich dachte bisher immer, wie Männer würden in Museen usw. sofort auf alle Knöpfchen drücken …
Tja, das mag mal genügen. Halt, einen hab‘ ich noch: Unter der Überschrift „Erfolgsfaktor Usability“ ist zu lesen, dass „regelmäßige Aktualisierung“ eines Webangebots eine wichtige Sache sei. Die Quellen-Nennung auf der Seite datiert aus dem Jahre 2003 …

[1] Damit es keine Missverständnisse gibt: Wenn das Angebot von einer Privatperson gestaltet würde, hätte ich mir die Kritik erspart, denn schließlich sind meine Seiten ja auch nicht perfekt. Aber wenn ein Unternehmen mit solchen Seiten belegen möchte, dass es besonders kompetent auf dem Gebiet ist, dann muss es sich schon mal ein Augenzwinkern gefallen lassen … ist ja nicht bös gemeint … 😉

6 Kommentare

  1. Rainer
    Sep 4, 2009

    Also ich finde die Seite super! Vor allem das Bild auf der Startseite: Junge Frau, Zöpfe, rosa Pulli, Rose … kein Klischee ausgelassen! Und natürlich auch der Text:

    „Frauen achten wesentlich stärker auf Texte, während Männer eher auf Bilder schauen“

    Mit anderen Worten: Die klugen Frauen lesen, die doofen Männer gucken Tittenfotos.

  2. Rainer
    Sep 4, 2009

    Also ich finde die Seite super! Vor allem das Bild auf der Startseite: Junge Frau, Zöpfe, rosa Pulli, Rose … kein Klischee ausgelassen! Und natürlich auch der Text:

    „Frauen achten wesentlich stärker auf Texte, während Männer eher auf Bilder schauen“

    Mit anderen Worten: Die klugen Frauen lesen, die doofen Männer gucken Tittenfotos.

  3. Rainer
    Sep 4, 2009

    Also ich finde die Seite super! Vor allem das Bild auf der Startseite: Junge Frau, Zöpfe, rosa Pulli, Rose … kein Klischee ausgelassen! Und natürlich auch der Text:

    „Frauen achten wesentlich stärker auf Texte, während Männer eher auf Bilder schauen“

    Mit anderen Worten: Die klugen Frauen lesen, die doofen Männer gucken Tittenfotos.

  4. Alex
    Sep 10, 2009

    *Weiha*….das schmerzt! Echt!
    Lieben Gruß
    Alex

  5. Alex
    Sep 10, 2009

    *Weiha*….das schmerzt! Echt!
    Lieben Gruß
    Alex

  6. Alex
    Sep 10, 2009

    *Weiha*….das schmerzt! Echt!
    Lieben Gruß
    Alex

Trackbacks/Pingbacks

  1. jo$ C@fé • Der Freitag linkt zurück - [...] Es ist, wie es immer ist, mit dem kleinen Unterschied: Frauen surfen anders (via Der Männerblog) [...]
  2. jo$ C@fé • Der Freitag linkt zurück - [...] Es ist, wie es immer ist, mit dem kleinen Unterschied: Frauen surfen anders (via Der Männerblog) [...]
  3. jo$ C@fé • Der Freitag linkt zurück - [...] Es ist, wie es immer ist, mit dem kleinen Unterschied: Frauen surfen anders (via Der Männerblog) [...]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Frauen surfen anders. Nanu …?

Rosa Seiten ...

Rosa Seiten ...

Männer lernen gerne neue Dinge kennen – und hier habe ich ein Web-Angebot aufgetrieben, das den meisten meiner Leser bisher entgangen sein dürfte [1]. „Frauen surfen anders“ ist unter der gleichnamigen Domain (www.frauensurfenanders.de) zu erreichen und weist sich als Kooperationspartner eines bekannten Meinungsforschungsinstitutes (Allensbach) aus. Laut Impressum steht dahinter das Beratungsunternehmen Netaspect aus Düsseldorf, bei dem, laut Eigenangaben, die „Maximierung der Usability bzw. der Nutzer-Zufriedenheit“ im Fokus steht.
Hm, okay, gehen wir jetzt mal nicht so sehr auf das rosafarbene Layout ein und auch nicht auf Nebensächlichkeiten wie z. B. dass man die Transparentfarbe der lustigen kleinen Schmetterlinge nicht im Griff hat, dass eine Breite von 760 px eher für ältere Monitore … usw. … – schauen wir lieber mal,  was Frauen thematisch so interessiert. Da wird z. B. die – durchaus berechtigte – Frage gestellt: „Wie surfen Frauen eigentlich im Web?“
Erste Antwort: „Frauen bevorzugen ein klares und übersichtliches Design.“ Mal abgesehen davon, dass die Antwort stilistisch schwächelt, glaube ich das gerne. Aber wir Männer bevorzugen das eigentlich auch. Und von daher sind rosa Seite …
Zweite Antwort: „Frauen sind pragmatischer und ungeduldiger.“ Pragmatischer als … ihre Katzen? Oder ungeduldiger als … Männer? Ja, das mag durchaus stimmen … 🙂
Dritte Antwort: „Frauen sind … für … interaktive Elemente auf Websites besonders empfänglich.“ Hm, was will uns der Schreiber damit sagen? Dass man irgendwas zum Anklicken auf die Webseite packen soll? Vielleicht bunte Flash-Animationen? Ich dachte bisher immer, wie Männer würden in Museen usw. sofort auf alle Knöpfchen drücken …
Tja, das mag mal genügen. Halt, einen hab‘ ich noch: Unter der Überschrift „Erfolgsfaktor Usability“ ist zu lesen, dass „regelmäßige Aktualisierung“ eines Webangebots eine wichtige Sache sei. Die Quellen-Nennung auf der Seite datiert aus dem Jahre 2003 …

[1] Damit es keine Missverständnisse gibt: Wenn das Angebot von einer Privatperson gestaltet würde, hätte ich mir die Kritik erspart, denn schließlich sind meine Seiten ja auch nicht perfekt. Aber wenn ein Unternehmen mit solchen Seiten belegen möchte, dass es besonders kompetent auf dem Gebiet ist, dann muss es sich schon mal ein Augenzwinkern gefallen lassen … ist ja nicht bös gemeint … 😉

6 Kommentare

  1. Rainer
    Sep 4, 2009

    Also ich finde die Seite super! Vor allem das Bild auf der Startseite: Junge Frau, Zöpfe, rosa Pulli, Rose … kein Klischee ausgelassen! Und natürlich auch der Text:

    „Frauen achten wesentlich stärker auf Texte, während Männer eher auf Bilder schauen“

    Mit anderen Worten: Die klugen Frauen lesen, die doofen Männer gucken Tittenfotos.

  2. Rainer
    Sep 4, 2009

    Also ich finde die Seite super! Vor allem das Bild auf der Startseite: Junge Frau, Zöpfe, rosa Pulli, Rose … kein Klischee ausgelassen! Und natürlich auch der Text:

    „Frauen achten wesentlich stärker auf Texte, während Männer eher auf Bilder schauen“

    Mit anderen Worten: Die klugen Frauen lesen, die doofen Männer gucken Tittenfotos.

  3. Rainer
    Sep 4, 2009

    Also ich finde die Seite super! Vor allem das Bild auf der Startseite: Junge Frau, Zöpfe, rosa Pulli, Rose … kein Klischee ausgelassen! Und natürlich auch der Text:

    „Frauen achten wesentlich stärker auf Texte, während Männer eher auf Bilder schauen“

    Mit anderen Worten: Die klugen Frauen lesen, die doofen Männer gucken Tittenfotos.

  4. Alex
    Sep 10, 2009

    *Weiha*….das schmerzt! Echt!
    Lieben Gruß
    Alex

  5. Alex
    Sep 10, 2009

    *Weiha*….das schmerzt! Echt!
    Lieben Gruß
    Alex

  6. Alex
    Sep 10, 2009

    *Weiha*….das schmerzt! Echt!
    Lieben Gruß
    Alex

Trackbacks/Pingbacks

  1. jo$ C@fé • Der Freitag linkt zurück - [...] Es ist, wie es immer ist, mit dem kleinen Unterschied: Frauen surfen anders (via Der Männerblog) [...]
  2. jo$ C@fé • Der Freitag linkt zurück - [...] Es ist, wie es immer ist, mit dem kleinen Unterschied: Frauen surfen anders (via Der Männerblog) [...]
  3. jo$ C@fé • Der Freitag linkt zurück - [...] Es ist, wie es immer ist, mit dem kleinen Unterschied: Frauen surfen anders (via Der Männerblog) [...]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Frauen surfen anders. Nanu …?

Rosa Seiten ...

Rosa Seiten ...

Männer lernen gerne neue Dinge kennen – und hier habe ich ein Web-Angebot aufgetrieben, das den meisten meiner Leser bisher entgangen sein dürfte [1]. „Frauen surfen anders“ ist unter der gleichnamigen Domain (www.frauensurfenanders.de) zu erreichen und weist sich als Kooperationspartner eines bekannten Meinungsforschungsinstitutes (Allensbach) aus. Laut Impressum steht dahinter das Beratungsunternehmen Netaspect aus Düsseldorf, bei dem, laut Eigenangaben, die „Maximierung der Usability bzw. der Nutzer-Zufriedenheit“ im Fokus steht.
Hm, okay, gehen wir jetzt mal nicht so sehr auf das rosafarbene Layout ein und auch nicht auf Nebensächlichkeiten wie z. B. dass man die Transparentfarbe der lustigen kleinen Schmetterlinge nicht im Griff hat, dass eine Breite von 760 px eher für ältere Monitore … usw. … – schauen wir lieber mal,  was Frauen thematisch so interessiert. Da wird z. B. die – durchaus berechtigte – Frage gestellt: „Wie surfen Frauen eigentlich im Web?“
Erste Antwort: „Frauen bevorzugen ein klares und übersichtliches Design.“ Mal abgesehen davon, dass die Antwort stilistisch schwächelt, glaube ich das gerne. Aber wir Männer bevorzugen das eigentlich auch. Und von daher sind rosa Seite …
Zweite Antwort: „Frauen sind pragmatischer und ungeduldiger.“ Pragmatischer als … ihre Katzen? Oder ungeduldiger als … Männer? Ja, das mag durchaus stimmen … 🙂
Dritte Antwort: „Frauen sind … für … interaktive Elemente auf Websites besonders empfänglich.“ Hm, was will uns der Schreiber damit sagen? Dass man irgendwas zum Anklicken auf die Webseite packen soll? Vielleicht bunte Flash-Animationen? Ich dachte bisher immer, wie Männer würden in Museen usw. sofort auf alle Knöpfchen drücken …
Tja, das mag mal genügen. Halt, einen hab‘ ich noch: Unter der Überschrift „Erfolgsfaktor Usability“ ist zu lesen, dass „regelmäßige Aktualisierung“ eines Webangebots eine wichtige Sache sei. Die Quellen-Nennung auf der Seite datiert aus dem Jahre 2003 …

[1] Damit es keine Missverständnisse gibt: Wenn das Angebot von einer Privatperson gestaltet würde, hätte ich mir die Kritik erspart, denn schließlich sind meine Seiten ja auch nicht perfekt. Aber wenn ein Unternehmen mit solchen Seiten belegen möchte, dass es besonders kompetent auf dem Gebiet ist, dann muss es sich schon mal ein Augenzwinkern gefallen lassen … ist ja nicht bös gemeint … 😉

6 Kommentare

  1. Rainer
    Sep 4, 2009

    Also ich finde die Seite super! Vor allem das Bild auf der Startseite: Junge Frau, Zöpfe, rosa Pulli, Rose … kein Klischee ausgelassen! Und natürlich auch der Text:

    „Frauen achten wesentlich stärker auf Texte, während Männer eher auf Bilder schauen“

    Mit anderen Worten: Die klugen Frauen lesen, die doofen Männer gucken Tittenfotos.

  2. Rainer
    Sep 4, 2009

    Also ich finde die Seite super! Vor allem das Bild auf der Startseite: Junge Frau, Zöpfe, rosa Pulli, Rose … kein Klischee ausgelassen! Und natürlich auch der Text:

    „Frauen achten wesentlich stärker auf Texte, während Männer eher auf Bilder schauen“

    Mit anderen Worten: Die klugen Frauen lesen, die doofen Männer gucken Tittenfotos.

  3. Rainer
    Sep 4, 2009

    Also ich finde die Seite super! Vor allem das Bild auf der Startseite: Junge Frau, Zöpfe, rosa Pulli, Rose … kein Klischee ausgelassen! Und natürlich auch der Text:

    „Frauen achten wesentlich stärker auf Texte, während Männer eher auf Bilder schauen“

    Mit anderen Worten: Die klugen Frauen lesen, die doofen Männer gucken Tittenfotos.

  4. Alex
    Sep 10, 2009

    *Weiha*….das schmerzt! Echt!
    Lieben Gruß
    Alex

  5. Alex
    Sep 10, 2009

    *Weiha*….das schmerzt! Echt!
    Lieben Gruß
    Alex

  6. Alex
    Sep 10, 2009

    *Weiha*….das schmerzt! Echt!
    Lieben Gruß
    Alex

Trackbacks/Pingbacks

  1. jo$ C@fé • Der Freitag linkt zurück - [...] Es ist, wie es immer ist, mit dem kleinen Unterschied: Frauen surfen anders (via Der Männerblog) [...]
  2. jo$ C@fé • Der Freitag linkt zurück - [...] Es ist, wie es immer ist, mit dem kleinen Unterschied: Frauen surfen anders (via Der Männerblog) [...]
  3. jo$ C@fé • Der Freitag linkt zurück - [...] Es ist, wie es immer ist, mit dem kleinen Unterschied: Frauen surfen anders (via Der Männerblog) [...]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.