Der mit dem Mikro tanzt

lautsprecher

Schall und Laut

Zur Zeit bauen wir an unserer Uni ein kleines Campusradio auf [1]. Und es ist schon enorm, was man bei „einfachen“ Audio-Aufnahmen alles falsch machen kann … Ergo habe ich mich in diesem Bereich nach guten Infos im Netz umgeschaut – und bin fündig geworden. Aber ich bin nicht auf „irgendwas“ gestoßen – sondern schlicht und ergreifend auf das Nonplusultra für alle Fragen, die mit Mikroaufnahmen zu tun haben: Vom Reflektieren der Fensterflächen über den Windstoß beim Ausatmen bis hin zu Anschaffungstipps von günstigen Geräten. Gemeint ist die zweistündige (!) Podcast-Folge von Tim Pritlove „Der gute Ton – Akkustik, Mikrofone und Kompression“. Erst vor einigen Wochen entstanden und ein Muss für alle, die Ihre Stimme über den Lautsprecher erschallen lassen wollen – sei es als Podcaster, Hobby-Reporter, Schulfunk-Organisator oder was auch immer. – Davor gab es übrigens eine ebenfalls fette Sendung zum Thema „Audioformate, Feeds und iTunes-Handling“, ebenfalls empfehlenswert.

Link: Podcast „Der Lautsprecher“ bei iTunes.

 

[1] Campuswelle Uni Ulm

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der mit dem Mikro tanzt

lautsprecher

Schall und Laut

Zur Zeit bauen wir an unserer Uni ein kleines Campusradio auf [1]. Und es ist schon enorm, was man bei „einfachen“ Audio-Aufnahmen alles falsch machen kann … Ergo habe ich mich in diesem Bereich nach guten Infos im Netz umgeschaut – und bin fündig geworden. Aber ich bin nicht auf „irgendwas“ gestoßen – sondern schlicht und ergreifend auf das Nonplusultra für alle Fragen, die mit Mikroaufnahmen zu tun haben: Vom Reflektieren der Fensterflächen über den Windstoß beim Ausatmen bis hin zu Anschaffungstipps von günstigen Geräten. Gemeint ist die zweistündige (!) Podcast-Folge von Tim Pritlove „Der gute Ton – Akkustik, Mikrofone und Kompression“. Erst vor einigen Wochen entstanden und ein Muss für alle, die Ihre Stimme über den Lautsprecher erschallen lassen wollen – sei es als Podcaster, Hobby-Reporter, Schulfunk-Organisator oder was auch immer. – Davor gab es übrigens eine ebenfalls fette Sendung zum Thema „Audioformate, Feeds und iTunes-Handling“, ebenfalls empfehlenswert.

Link: Podcast „Der Lautsprecher“ bei iTunes.

 

[1] Campuswelle Uni Ulm

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der mit dem Mikro tanzt

lautsprecher

Schall und Laut

Zur Zeit bauen wir an unserer Uni ein kleines Campusradio auf [1]. Und es ist schon enorm, was man bei „einfachen“ Audio-Aufnahmen alles falsch machen kann … Ergo habe ich mich in diesem Bereich nach guten Infos im Netz umgeschaut – und bin fündig geworden. Aber ich bin nicht auf „irgendwas“ gestoßen – sondern schlicht und ergreifend auf das Nonplusultra für alle Fragen, die mit Mikroaufnahmen zu tun haben: Vom Reflektieren der Fensterflächen über den Windstoß beim Ausatmen bis hin zu Anschaffungstipps von günstigen Geräten. Gemeint ist die zweistündige (!) Podcast-Folge von Tim Pritlove „Der gute Ton – Akkustik, Mikrofone und Kompression“. Erst vor einigen Wochen entstanden und ein Muss für alle, die Ihre Stimme über den Lautsprecher erschallen lassen wollen – sei es als Podcaster, Hobby-Reporter, Schulfunk-Organisator oder was auch immer. – Davor gab es übrigens eine ebenfalls fette Sendung zum Thema „Audioformate, Feeds und iTunes-Handling“, ebenfalls empfehlenswert.

Link: Podcast „Der Lautsprecher“ bei iTunes.

 

[1] Campuswelle Uni Ulm

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.