Blogempfehlung: Notizbuchblog

Notizbuchblog

Papier und Stift

Schon länger kenne ich ihn – aber heute bin ich mal wieder auf den „Notizbuchblog“ gestoßen – und da er wirklich sehr gut und mit sehr viel Mühe gemacht ist, gibt es ihn als Lesetipp.
Im Grunde meines Herzens bin ich ein Liebhaber von (Papier-)Notizblöcken aller Art, z. B. mag ich die feinen Moleskin-Varianten. Oder wenn die pfiffig gestaltet sind, wie „Flex von Filofax“ mit einem breiten und länglichen Block in einem Umschlag. [1] Christian aus Karlsruhe recherchiert neue Ideen auf diesem Gebiet, macht präzise Bilder, so dass man einen guten Eindruck erhält, nennt Verwendungsbeispiele und deutsche Bezugsquellen … und … und … und. Seit kurzer Zeit gibt es sogar ein kleines – kostenloses – E-Book von ihm mit Tipps. Also: schaut Euch mal dort um – und am besten gleich den Feed abonnieren!

[1] Alles toll – allein, nach dem Erwerb „trau'“ ich mich meistens nicht richtig, das schöne neue Papier zu bekritzeln. Und inzwischen kann ich auch, dank des bereits beschriebenen Wacom-Stifts, auch recht zufriedenstellend meine virtuellen Blöcke befüllen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogempfehlung: Notizbuchblog

Notizbuchblog

Papier und Stift

Schon länger kenne ich ihn – aber heute bin ich mal wieder auf den „Notizbuchblog“ gestoßen – und da er wirklich sehr gut und mit sehr viel Mühe gemacht ist, gibt es ihn als Lesetipp.
Im Grunde meines Herzens bin ich ein Liebhaber von (Papier-)Notizblöcken aller Art, z. B. mag ich die feinen Moleskin-Varianten. Oder wenn die pfiffig gestaltet sind, wie „Flex von Filofax“ mit einem breiten und länglichen Block in einem Umschlag. [1] Christian aus Karlsruhe recherchiert neue Ideen auf diesem Gebiet, macht präzise Bilder, so dass man einen guten Eindruck erhält, nennt Verwendungsbeispiele und deutsche Bezugsquellen … und … und … und. Seit kurzer Zeit gibt es sogar ein kleines – kostenloses – E-Book von ihm mit Tipps. Also: schaut Euch mal dort um – und am besten gleich den Feed abonnieren!

[1] Alles toll – allein, nach dem Erwerb „trau'“ ich mich meistens nicht richtig, das schöne neue Papier zu bekritzeln. Und inzwischen kann ich auch, dank des bereits beschriebenen Wacom-Stifts, auch recht zufriedenstellend meine virtuellen Blöcke befüllen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogempfehlung: Notizbuchblog

Notizbuchblog

Papier und Stift

Schon länger kenne ich ihn – aber heute bin ich mal wieder auf den „Notizbuchblog“ gestoßen – und da er wirklich sehr gut und mit sehr viel Mühe gemacht ist, gibt es ihn als Lesetipp.
Im Grunde meines Herzens bin ich ein Liebhaber von (Papier-)Notizblöcken aller Art, z. B. mag ich die feinen Moleskin-Varianten. Oder wenn die pfiffig gestaltet sind, wie „Flex von Filofax“ mit einem breiten und länglichen Block in einem Umschlag. [1] Christian aus Karlsruhe recherchiert neue Ideen auf diesem Gebiet, macht präzise Bilder, so dass man einen guten Eindruck erhält, nennt Verwendungsbeispiele und deutsche Bezugsquellen … und … und … und. Seit kurzer Zeit gibt es sogar ein kleines – kostenloses – E-Book von ihm mit Tipps. Also: schaut Euch mal dort um – und am besten gleich den Feed abonnieren!

[1] Alles toll – allein, nach dem Erwerb „trau'“ ich mich meistens nicht richtig, das schöne neue Papier zu bekritzeln. Und inzwischen kann ich auch, dank des bereits beschriebenen Wacom-Stifts, auch recht zufriedenstellend meine virtuellen Blöcke befüllen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.